1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Natur
Familienleben Logo

Zelten 2.0: Tentsile, zelten in luftiger Höhe auch für Camping-Muffel

Es kreucht und fleucht überall, bei Nässe wird es richtig ungemütlich, unbequem ist es auch noch und daher nicht jedermann Sache. Die Rede ist vom Zelten. Doch nicht nur für Zeltmuffel gibt es jetzt eine hochinnovative, neue Form des Zeltens. „Ab in die Bäume“ heißt es bei der englischen Erfindung namens Tentsile, in der ein Zelt in die Bäume gehängt wird.

Viele neue Möglichkeiten tun sich mit dem neuen Zelt Tentsile, welches seine englischen Erfinder „the world`s most versatile tent“ nennen, was so viel heißt wie das vielseitigste Zelt der Welt. Vielseitigkeit ist in der Tat bei diesem Zelt geboten. Denn Tentsile ist ein hängendes Zelt, welches die Natur nachahmt und wie ein Spinnennetz aufgespannt in Bäume gehängt werden kann. Bequem und zwischen Bäume gespannt wie eine Hängematte aber den Platz eines Mehrpersonenzeltes bieten, das war der Grundgedanke, der zu dieser  Innovation führte. So können Outdoorfans selbst bei den widrigsten Bedingungen zelten. Kein Untergrund, keine Feuchtigkeit und keine Unsicherheitsfaktoren – etwa bei Expeditionen – können dem Camper 2.0 noch was anhaben.

Das Tentsile ist vielseitig einsetzbar und weit über das reine Zelten hinaus ideal. Denn Tentsile kann auf Safaris oder wissenschaftlicher Arbeit genauso eingesetzt werden, wie auf Festivals, von Naturfilmern, als Strandunterkunft, als Outdoor-Spielzelt oder beim Wintersport. Und stehen keine Bäume zur Verfügung, dann kann der Tentsile-Camper demnächst auch auf ein Gestell zählen, das, einer Wäschespinne gleich, das Tentsile aufspannt. Für die Funktion als hängender Spielplatz, kann der innere Bereich mit einem Trampolinnetz ausgestattet werden.

Anzeige

Es gibt das Tentsile in drei Varianten. Für bis zu zwei Personen gleicht das Tentsile noch am ehesten einem konventionellen Zelt. Die zweite und dritte Größe im Angebot für drei bis vier, respektive fünf bis acht Personen, ist wie ein dreizackiger Stern geformt. Die „Schlafkabinen“ liegen dann in den Zacken des Tentsile, ein beziehungsweise zwei Schlafplätze befinden sich im Zentrum. Alle Schlafplätze sind wie eine Hängematte konstruiert und bieten somit eine für das Camping eher unübliche Bequemlichkeit.

Familienleben Logo

Alle Schlafplätze sind wie eine Hängematte konstruiert und bieten somit eine für das Camping eher unübliche Bequemlichkeit.

Das Tentsile ist eine handgefertigte Arbeit. Der Hersteller betont, dass die Ausstattung des Baumzeltes individuell und ganz auf die Wünsche des Käufers und das Einsatzgebiet angepasst werden kann. Geübte Tentsile-Camper können die drei angebotenen Typen in fünf bis 10 Minuten aufbauen beziehungsweise aufhängen. Aprospos aufhängen: Jedes Seil ist so stabil konstruiert, dass selbst bei der kleinsten Tentsile-Variante eine Zugkraft von bis zu 2,5 Tonnen ohne reißen garantiert wird.

Der Preis beginnt bei knapp über 2.000 Euro und reicht für das Acht-Personen-Tentsile bis knapp unter 8.000 Euro. Gerade für jene, die hiermit eine Unterkunft für Gäste anbieten möchten, eine günstige Alternative zum Hütten- oder Hausbau.

Da das Tentsile handgefertigt und nach individuellen Wünschen ausgestattet werden kann, liegt die derzeitige Lieferzeit bei sechs bis neun Monate.

Tentsile – Campen 2.0. Weitere Informationen und Bestellformular unter  http://www.tentsile.com/index.html

Text: Jürgen Rösemeier