1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Reisen
Unvergesslich: Nachhaltiger Tourismus an der Nordsee.

Nachhaltiger Tourismus: Norddeutschland entdecken und genießen

Norddeutschland hat viel zu bieten und in vielen Regionen ist ein unvergesslicher nachhaltiger Tourismus möglich. Deutschlands Norden entdecken und Umwelt, Natur und Ressourcen schonen ist ein angesagtes Motto, das viel zu bieten hat. Die besten Tipps für nachhaltiges Reisen im Norden.

Vorzeigeobjekt für ganz Europa was nachhaltiges Leben aber auch nachhaltigen Tourismus angeht ist derzeit in Deutschland sicherlich Hamburg. Die Europäische Umwelthauptstadt. Hamburg, die grüne Hansestadt im Norden hat viel für Nachhaltigkeit getan und macht es auch immer noch. Hier gibt es viel zu entdecken und daher ist Hamburg für den nachhaltigen Tourismus eine gute und erlebnisreiche Anlaufstädte.

Nachhaltiger Tourismus: Weltnaturerbe Buchenwälder Mecklenburg-Vorpommern

Gleich mehrere deutsche Buchenwälder wurden von der UNESCO 2011 in das Weltnaturerbe aufgenommen. Ein Beispiel, dass sich ideal für nachhaltigen Tourismus eignet, ist auf Rügen zu finden: Der Nationalpark Jasmund. Auf der Ostseeinsel Rügen, in Küstennähe und etwa 100 Meter über dem Meeresspiegel und bis auf über 600 Meter Höhe erstreckt sich der Buchenwald, der auf geführten Touren nachhaltig erlebt werden kann. Der Nationalpark Jasmund und seine Buchenwälder inspirierten übrigens schon den Maler Caspar David Friedrich zu einigen weltberühmten Gemälden.

Anzeige

Mountainbiken oder Wassertour: Nachhaltiger Tourismus in Niedersachsen

Im Harz, genauer im weser-Bergland ist nachhaltiger Tourismus auf dem Rad zu erleben. Ein großes Radwegenetz und ein attraktives Mountainbike-Wegenetz lässt mehr und mehr Urlauber die Region mobil und sportlich zugleich erobern.

Auch beliebt und absolut im Trend bei Fans von nachhaltigem Tourismus ist der Wassertourismus in Niedersachsen. Auf vielen Flüssen werden Tagestouren angeboten und auch längere Bootswanderungen mit ausgebautem Rastplatznetz und schönen Anlegestellen sind ein Beweis, dass nachhaltiger Tourismus in Norddeutschland längst etabliert ist.

Reitertourismus als Teil des nachhaltigen Tourismus ist ebenfalls im Pferdeland Niedersachsen stark im Kommen. Es ist sogar geplant, dass ein weltweit einzigartiges Reitwegenetz die Pferdehauptsadt Verden und das Wendland mit dem Oldenburger Land verbinden soll.

Und, wem die Wanderungen im Süden Deutschlands zu anstrengend weil zu bergig sind, warum nicht mal nachhaltigen Tourismus auf einer Wanderung an den Küsten von Nord- und Ostsee oder in der Lüneburger Heide genießen.

Meer, Wind und Sonne: Nachhaltiger Tourismus an der Nordsee.

An der Nordsee die salzige Meeresluft schnuppern und nachhaltig Urlaub machen.

Nachhaltiger Tourismus an der Nordsee

Das Meer genießen, den Wind um die Nase wehen lassen und den salzigen Geschmack der Seeluft auf den Lippen – nachhaltiger Tourismus an der Nordsee ist ein Erlebnis par excellence. Ganz gleich, ob Sie das Wattenmeer erkunden, die autofreien Inseln erobern möchten, es gibt Vieles, was den Tourismus in Norddeutschland und an der Nordseeküste nachhaltig machen.

Haben Sie Tipps für nachhaltigen Urlaub in Norddeutschland oder tolle Bilder von schönen Landschaften. Mailen Sie sie uns, die besten werden veröffentlich. E-Mail an: redaktion@ecowoman.de

Nachhaltiger Tourismus im Norden, unsere Tipps:

  • Erleben Sie den Buchenwald Jasmund auf einer geführten Tour sowie die einzigartigen Felsen, die schon Caspar David Friedrich zu seinen Gemälden inspirierten. Tourenkalender auch für Kinder-Erlebnistage unter: Nationalpark Jasmund
  • Hamburg die Europäische Green Capital 2011 lädt zum nachhaltigen Tourismus ein. Mehr Infos zur Anreise, Veranstaltungen, etc. unter: Umwelthauptstadt 2011
  • Wandern, Reiten oder Wassertouren und Radfahren – nachhaltiger Tourismus in Niedersachsen ist vielfältig
  • Ab an die Nordsee und das Naturerbe Wattenmeer oder die schönen Inseln erleben!
  • Viele nachhaltiger Tourismus-Angebote – auch internationale – finden Sie beim Forum Anders Reisen

Quelle: enno-hagenah.de

Text: Jürgen Rösemeier