1. Home
  2.  › Haus & Garten
  3.  › Bauen
Vertical Gardening: Längste Fassadenbegrünung der Welt für Frankfurt
Weltrekord in Frankfurt

Frankfurt erhält den längsten vertikalen Garten der Welt

Großstädte sind laut, es gibt viel Feinstaub und Unmengen an CO2 werden tagtäglich von den vielen Pendlern ausgestoßen. Eine nachhaltige, sehr grüne Gegenmaßnahme: Begrünte Lärmschutzwände. Das ist auch der Plan in Frankfurt, wo derzeit alle Vorbereitungen für das längste Vertical Gardening-Projekt der Welt getroffen werden. Direkt am schönen Palmengarten.

Tausende von Pendlern rauschen tagtäglich durch die Frankfurter Miquelallee, mit ein Grund dafür, dass eine große Lärmschutzwand errichtet wurde. Drei Meter hoch, demnächst 500 Meter lang und nicht gerade ein optisches Highlight. Und dahinter? Da verbirgt sich ein deutschlandweit einmaliges Kleinod – der Frankfurter Palmengarten, der letztlich durch die Lärmschutzwand wie von der Außenwelt abgeschnitten scheint. Dieser botanische Garten ist mit 22 Hektar Größe einer der imposantesten seiner Art in ganz Deutschland und für Fans tropischer und subtropischer Pflanzenschätze immer einen Besuch wert. Nun wurde ein einmaliges Projekt angestoßen, um die triste Wand zu begrünen. Und zwar auf 500 Metern. Das Projekt soll bis 2014 fertig sein und würde damit einen Weltrekord in Sachen Vertical Gardening einstellen, der mit vielen, nachhaltigen Mehrwerten verbunden sein wird.

Um auf Nummer sicher zu gehen, wurden soeben und für die Dauer von einem Jahr vier verschiedene grüne Wände installiert. Der Hintergrund ist, dass man mit unterschiedlichen Pflanzschemata ermitteln möchte, wie sich die Pflanzen letztlich im Klima der Mainmetropole wohlfühlen. Ebenfalls will man erfahren, wie hoch der Pflegeaufwand wird. All das wird über ein Jahr von den verantwortlichen Landschaftsgärtnern dokumentiert, um das beste System zu finden, das später 500 Meter Lärmschutzwand zu einem vertikalen Grünstreifen und zu einem Highlight der Finanzmetropole machen soll.

Anzeige

Grün mit Mehrwert – die Ziele der Verantwortlichen des Frankfurter Palmengartens und der erfahrenen Gärtner der Fachvereinigung Bauwerksbegrünung e.V. (FBB) und dem Vertical Gardening-Projektes sind vielfältig und bringt letztlich gleich mehrere Vorteil. Einer davon ist, dass die begrünte Lärmschutzwand den Lärm des Straßenverkehrs noch mehr mindert, als die Lärmschutzwand selbst. Weitere Vorteile der grünen Wand wären die Aufnahme von CO2, eine Feinstaubbindung sowie die Verbesserung des realen wie gefühlten Stadtklimas. Zumindest für die Anwohner im weiteren Umkreis der im Stadtteil Westend befindlichen Miquelallee und für die Besucher des Frankfurter Palmengarten.

Zum Härtetest waren nun vier Fachbetriebe aus dem FBB dazu eingeladen, ihre besten Fassadenbegrünungssysteme zu installieren. Nächsten Sommer wird dann klar sein, welches System nachhaltig geeignet ist für das längste Vertical Gardening-Projekt Deutschlands und der Welt.

Weitere Informationen: www.fbb.de, Text: Jürgen Rösemeier

Vertical Gardening: Längste Fassadenbegrünung der Welt für Frankfurt

Soeben war der Startschuss für ein spannendes Projekt. (c) FBB

Vertical Gardening: Längste Fassadenbegrünung der Welt für Frankfurt

Ein Stadtteil wird grüner. (c) FBB

Vertical Gardening: Längste Fassadenbegrünung der Welt für Frankfurt

Die Frankfurter können sich freuen, sieht man den bisherigen Anblick der Lärmschutzwand... (c) FBB