1. Home
  2.  › Haus & Garten
  3.  › Haushalt
Ein Atomkraftwerk stößt Schadstoffe aus
CO2 ausgleichen

Online Shops bieten CO2-neutralen Konsum

CO2 feuert den Klimawandel an. Jetzt haben Verbraucher die Möglichkeit, in Online Shops einzukaufen und das entstandene COauszugleichen. Eine vorbildliche Idee, um den Klimawandel zu stoppen.

CO2 ist eine der großen Geiseln der Menschheit. CO2 treibt den Klimawandel voran, CO2  ist mit schuld an der Erderwärmung und CO2 muss abgebaut werden, damit die Erde nicht in eine Katastrophe steuert.

Massenkonsum erzeugt Unmengen an CO2

Wir alle sind gefragt beim Kampf gegen die Unmengen an CO2. Gerade der Massenkonsum ist ein großes Problem in Sachen CO2. Bei der Produktion, beim Transport und schließlich auch bei der Entsorgung wird CO2 freigesetzt. Deshalb ist es begrüßenswert, dass 200 Online Shops einen CO2-neutralen Konsum ermöglichen. Ins Leben gerufen wurde das Projekt durch eine Kooperation des Webportals uwiano.de und der gemeinnützigen Klimaschutzagentur Klima ohne Grenzen.

Wie funktioniert der Konsum ohne CO2?

Die bei der Herstellung des Produkts entstandene Menge an CO2 wird beim Kauf ermittelt. Die Menge  an CO2 wird anschließend durch zertifizierte Klimaschutzprojekte neutralisiert. Ergebnis: Die gekaufte Ware belastet nicht das Klima mit einem Anstieg von CO2. Den Verbrauchern entstehen keine Mehrkosten, weil der Ausgleich von CO2 durch die Händler finanziert wird.

Anzeige

Ausstoß an CO2 um 25 Prozent reduzieren

Das bisherige Angebot an CO2-neutralen Produkten wird durch uwinano.de auf das komplette Sortiment des Onlinehandels ausgedehnt, so dass der Verbraucher die Möglichkeit hat, den persönlichen Ausstoß an CO2 um bis zu 25 Prozent zu verringern.
„Mit uwiano.de möchten wir es dem Konsumenten möglichst einfach machen, konkreten Klimaschutz zu leben. Gleichzeitig soll der Erfolg der Plattform Unternehmen motivieren, noch mehr auf klimafreundliche Produktionsprozesse zu setzen“, erklärt Christian Bachmann, Geschäftsführer von Klima ohne Grenzen. Die Such- und Einkaufsmöglichkeit bei uwiano.de funktioniert ganz einfach.

Windräder mitten im grüner sind gut für die Umwelt

Nach Bestellung Information über Menge an CO2

Wer beispielsweise in der Rubrik Gesundheit einkaufen möchte, wählt die entsprechende Kategorie. Es erscheinen Online Shops wie shop-apotheke,com, Sanicare – Versandapotheke, Doc Morris, versandapo.de, Brillenplatz.de und vitalsana – versandapotheke.

Man klickt auf das Logo des gewünschten Shops und kauft dort ein. Anschließend wird der Käufer über die Menge an CO2 informiert, die bei der Herstellung des Produkts entstanden ist. Im nächsten Schritt wird die Menge an CO2 durch ein Klimaschutzprojekt ausgeglichen.

Die Online Shops, die sich an dem Projekt beteiligen, bieten die große Vielfalt an Waren: Amazon ist ebenso dabei wie Saturn, Vodafone, musicload, Lidl oder Karstadt.

Frauen beim onlineshopping

Extratipp:

Einkaufen und das Klima schonen

1. Fahrgemeinschaften zum Einkaufen schonen Sprit und Umwelt.

2. Kaufen Sie beim Geschäft um die Ecke und meiden Sie lange Autofahrten zum Einkaufen.

3. Lieber einmal die Woche Großeinkauf als jeden Tag kleine Einkäufe machen.

4. Vermeiden Sie Waren mit Verpackungen und greifen Sie möglichst auf lose Produkte zurück.

5. Plastiktüten sind tabu. Besser: Korb oder Tragetasche verwenden

Anzeige

Textquelle: uwiano.de, Klima ohne Grenzen, Bildquelle: Flickr EnergieAgentur.NRW CC BY 2.0, dé.wé. CC BY-SA 2.0, Kevin Dooley CC BY 2.0, Les Haines CC BY 2.0, EssentNieuws CC BY-SA 2.0, ©djiledesign- thinkstock, Autor: Ulrike Rensch