1. Home
  2.  › Haus & Garten
  3.  › Wohnen
Neues aus Altem

Trouvé: Industrial zum Wohnen

Gemeinhin gelten alte Industriemöbel nicht gerade als eherner Hort der Gemütlichkeit. Dass sie seit einigen Jahren dennoch ihren wohlverdienten Platz in den heimischen Wohnstuben gefunden haben, ist nicht zuletzt  Läden wie dem Potsdamer Trouvé geschuldet.

Dekorative Metallkübel von Trouvé

Dekorative Metallkübel von ©Trouvé

Alte Turnmatten zu Sitzbänken, ausgediente Industrietonnen zu Couchtischen – was sich hier erst einmal nach der x-ten Variante des Shabby Chic-Konzepts anhören mag funktioniert in der richtigen Dosierung und im richtigen Ambiente nicht nur stilistisch sondern auch nachhaltig durchaus perfekt. Das dachten sich auch Susanne Reetz und Jochen Sauer und machten sich in Frankreich und Belgien auf die Suche nach alten und raren Objekten die sie, liebevoll aufgearbeitet oder aufwändig umfunktioniert, in ihrem 2011 eröffneten Potsdamer Ladengeschäft Trouvé anbieten. „An allen Gegenständen hat die Zeit ihre Spuren hinterlassen.

Anzeige

Der Reiz besteht darin, ihnen eine neue Funktion in der Gegenwart zu verleihen. Wir wollen die Phantasie unserer Kunden anregen und neue Perspektiven für die Gestaltung der eigenen Wohnräume eröffnen“ erklärt Jochen Sauer die Shopidee. Neben Unikaten, Vintage-Styles, kleinen Accessoires sowie ausgesuchten Design-Pieces von unter anderem Eames und Poul Kjærholm umfasst das Trouvé-Programm auch die Planung und Gestaltung von Wohn- und Geschäftsräumen sowie die Vermietung von Objekten für Messen und Events. Bis zum 15. Januar sind ausgewählte Trouvé-Stücke noch im ecoShowroom in Berlin-Mitte zu besichtigen.

Mehr Infos: www.trouve.de

Quelle: Trouvé
Text: Andreas Grüter
Bilder: ©trouvé