1. Home
  2.  › Kosmetik
  3.  › Body
Naturkosmetik ohne Chemie
DIY Naturkosmetik

Deo, Zahnpasta & Make-up kinderleicht selbstgemacht

Diesmal erfahren Sie, wie Sie Make-up, Zahnpasta und Deo selber machen können und dabei die Umwelt schonen. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Make-up:

Make-up ist eine anspruchsvolle Kategorie, wenn es darum geht eigene Produkte herzustellen. Wenn Ihnen die folgenden Tipps zu aufwendig sind, schauen Sie sich nach Produkten mit recyclebaren Verpackungen um, zum Beispiel die von Annemarie Börlind.

Auch die Naturkosmetikmarke „Alverde“ verwendet überwiegend recyclebare Verpackungen. Bei Kunststoffverpackungen bittet Alverde die Kunden, diese an die Wertstoffsammlung zurückzugeben.

Anzeige

Lipstain:

Um Ihre eigene Lippenfarbe zu verstärken, können Sie einen Lipstain aus Roter Beete und pflanzlichem Glycerin herstellen. Dazu ca. 2 Esslöffel Glycerin in einem Wasserbad erhitzen, Rote Beete in Scheiben schneiden und zu dem Glycerin geben. Nach ca. 20 Minuten, wenn sich der Saft der Roten Beete mit dem Glycerin vermischt hat, füllen Sie die rote Flüssigkeit in ein kleines Glas und können es mit einem Applikator auf die Lippen auftragen. Fertig ist die gesunde Lippenfarbe!

Bronzer:

Als Bronzer können Sie beispielsweise Maisstärke und Kakaopulver miteinander mischen. Je mehr Kakaopulver Sie zufügen, desto dunkler wird der Bronzer.

Maskara:

Aus Bienenwachs, Kokosnussöl, Aloe Vera Gel und Aktivkohlepulver lässt sich Maskara herstellen. Für einen Geleyeliner brauchen Sie nur Aloe Vera Gel und Aktivkohlepulver miteinander mischen.

Aloe Vera in Maskara

Direkt aus der Natur - Aloe Vera Gel.

Zahnpasta:

Aus 2 Teelöffeln Kokosnussöl, 1 Teelöffel Natron, 1 Teelöffel Birkenzucker (Xylit) und 10-15 Tropfen ätherischem Minzöl lässt sich eine wirksame und antibakterielle Zahnpasta selber machen.Zum Putzen können Sie eine Zahnbürste aus Bambus- oder Miswakholz verwenden um Plastikmüll zu vermeiden.Wer seine Zähne aufhellen möchte, der kann eine Mischung aus Kokosnussöl und Kurkumapulver verwenden.

Ölziehkur:

Zum Spülen des Mundraumes einfach direkt nach dem Aufstehen 10 Minuten lang 1 Esslöffel Kokosnussöl durch die Zähne ziehen und gurgeln. Diese Methode entfernt viele Bakterien und Belege schon vor dem Zähneputzen - vor allem dort, wo die Zahnbürste nicht hinkommt.

Deodorant:

Stellen Sie Ihr eigenes Deo her, das weder Aluminium oder Alkohol noch Propylenglycol enthält. Nehmen Sie ein halbes Glas Wasser und lösen Sie einen Teelöffel Natron darin auf. Wem das zu langweilig ist, der kann noch ein paar Tropfen ätherische Öle dazu geben um dem Ganzen einen schönen Duft zu verleihen.

Parfum:

Die synthetischen Duftstoffe in Parfums bergen gesundheitliche Risiken. Sie bestehen häufig aus Chemikalien, die aus giftigem Erdöl, Kohle und anderen krebserregenden Stoffen abgeleitet werden. Viele der Stoffe stehen in Verdacht hormonelle Störungen hervorzurufen. Es lohnt sich also nach Firmen Ausschau zuhalten, die Parfum ohne gefährliche Bestandteile herstellen.

Das könnte Sie auch interessieren: Naturkosmetik-Boom: Was bedeuten welche Siegel?

Anzeige

Bilder: depositphotos/nanka-photo,matteogirelli, Text: Meike Riebe