1. Home
  2.  › Mode
  3.  › Fashion
Maddy Stuart
Die Gesellschaft muss umdenken

Maddy ist der neue Stern am Modehimmel

Maddy aus Australien ist der neue Stern am Modehimmel. Das Besondere an ihr: die 18-jährige hat das Downsyndrom und nachhaltig viel Spaß am Leben. 

Maddy Stuart ist der neue Stern am Modehimmel. Das Besondere an der jungen Australierin: sie ist das erste Model mit Vertrag, das einen Herzfehler und das Downsyndrom hat. Wer aber Maddy sieht und ihr begegnet, merkt von allemdem nichts. Das Mädchen hat nachhaltig viel Spaß am Leben und möchte allen Menschen zeigen, wie schön das Leben ist.
Hinter Maddy steht wie ein Fels in der Brandung ihre Mutter Rosanne Stuart. Ihr hat Maddy die Karriere und die Freude am Leben mit Downsydrom zu verdanken. Rosanne selber beschreibt die Beziehung zu ihrem einzigen Kind als schönste Bindung, die sie haben kann. Fast telekinetisch und eine Symbiose aus Liebe und Achtung. Seit Maddy vor 18 Jahren mit Downsyndrom auf die Welt kam, schweißt diese einzigartige Liebe beide zusammen, ohne Wenn und Aber. Jeden Tag, so Rosanne, sage sie ihrer Tochter, wie unglaublich lustig, smart, schön und wundervoll Maddy sei.

Anzeige

Maddy schwamm und tanzte

Wie auch andere Menschen mit Downsyndrom kämpfte Maddy lange Zeit mit ihrem Gewicht und hatte 20 Kilo Übergewicht. Ihr unbändiger Lebenswille und auch der Rückhalt in der Familie motivierte sie dazu, ihr Leben gesundheitlich und körperlich umzustellen. Junk-Food wurde vom Speiseplan gestrichen und 4 bis 5 Tage in der Woche schwamm sie ihr Fett weg. Dazu besuchte sie einen Tanzkurs und flog mit ihrer Tanzgruppe zu den World Games für Menschen mit Handicap nach Los Angeles.

Maddy Stuart

Wie ein 6-er im Lotto

Die Lebenswende von Maddy kam 18 Monate später. Ihr Gewicht hatte längst Modelmaße und das Selbstvertrauen war dementsprechend groß. Nach den ersten Shootings war klar, wie nachhaltig schön Maddy mit Downsyndrom war. Aber es geht ihr nicht um das Rampenlicht, sondern darum, die Diskriminierung von Behinderten zu ändern. Dazu erklärt Rosanne: „Ich denke, es ist Zeit, dass die Leute verstehen, dass Menschen mit Downsyndrom sexy und schön sein können.“

Maddy Stuart

500 tausend Fans

Mittlerweile hat Maddy auf Facebook fast eine halbe Millionen Fans und freut sich über jeden, der ihr Leben positiv begleiten möchte . Auch wenn sie ein Herzfehler hat, so ist ihr Herz erfüllt voller Liebe und Dankbarkeit zu ihren Mitmenschen. Rosanne erzählt, dass ihr Maddy jeden Morgen erkläre, wie sehr sie ihre Mutter liebe und ihr für alles danke. Dabei lächle sie umwerfend herzlich und verbreite eine Freude und Glück, die ansteckend sei. Für Rosanne ist Maddy wie ein Sechser im Lotto. Und das hat nichts mit ihrer Modelkarriere zu tun, sondern mit einem ganz besonderen Menschen mit Downsyndrom und nachhaltig viel Charakter und Menschenliebe.

Maddy Stuart

Das könnte Sie auch interessieren: Bikini Model lebt ökologisch, Barrierefreier Tourismus

Anzeige

Textquelle: Rosanne Stuart/Spiegel.de, Bildquelle: Rosanne Stuart, Autor: Ulrike Rensch