1. Home
  2.  › Mode
  3.  › Fashion
Greenshowroom
Grüne Mode

Avantgarde im Adlon

Hochwertige Schuhe und Lederaccessoires Internationale High Fashion,  verantwortungsvoll und ökologisch produziert, zeigt der Greenshowroom zur Berlin Fashion Week. Vom 2. bis 4. Juli präsentiert die Fachmesse, die bereits in der achten Saison im Hotel Adlon Kempinski stattfindet, einen Überblick über die kommenden Trends für Frühjahr/Sommer 2014.

Neben etablierten Marken stellen im Greenshowroom Labels der nächsten Generation neue Ideen und Entwicklungen vor. Dabei ist das Augenmerk auf Besonderheiten in der Produktion und auf Neuerungen in der Materialverarbeitung gerichtet. „Die Mode steht beim Greenshowroom ganz klar im Vordergrund. Teil unseres Messekonzepts ist es aber auch, die Produktionsweisen der Aussteller und ihre Materialauswahl zu beleuchten. Denn hinter den gezeigten Produkten stehen ganz besondere und erzählenswerte Geschichten“, sagt Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt.

Facettenreicher Mix im Accessoirebereich: Rharbaberleder, Bio-Lachs und Handgefertigtes

Neben zahlreichen Modeherstellern präsentieren Labels aus dem Accessoirebereich und der Lederproduktion die aktuellen Entwicklungen sowie vielfältige Möglichkeiten der Materialverarbeitung: Royal Blush by Jana Keller setzt beispielsweise Bio-Lachsleder ein. Deepmello hat ein umweltverträgliches Gerbverfahren mit Rhabarberwurzelextrakt entwickelt und vertreibt sein Rhabarberleder weltweit. Hinzu kommen die etablierte Schuhmarke Think! aus Österreich und Theo&Mo, deren Schuhe in Handarbeit und mit individuellen Anpassungen in Deutschland gefertigt werden.

Anzeige

Greenshowroom

Royalblush by Jana Keller © Greenshowroom

Street und Casual im ewerk

Parallel dazu präsentieren in zwei Hallen des ewerks 74 internationale Modelabels aus der Sparte Street und Casualwear ihre Sommerkollektionen für 2014. Im Mittelpunkt der Fachmesse stehen soziale Standards in der Modeindustrie. Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz, faire Löhne und Transparenz in der Lieferkette sind Schlagworte, die auf der Ethical Fashion Show Berlin mit zahlreichen positiven Produktionsbeispielen belegt werden. „Es geht auch anders“, sagt Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt. „Die Messe wird uns vielfach vor Augen führen, dass erstklassiges Modedesign und eine nachhaltige Produktionsweise sehr wohl vereinbar sind.“

Vom Create Green Frühstück bis GreenLounge

Darüber hinaus gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm, das für Fachbesucher und Pressevertreter spannende Informationen und Austauschmöglichkeiten zu grüner Mode bereithält. Das am 4. Juli um 11 Uhr stattfindende „Create Green Frühstück“ mit Podiumsdiskussion und dasVortragsprogramm am 2. und 3. Juli, unter anderem mit der neuen Seminarreihe „WellMade“ der Fair Wear Foundation, sind einige Höhepunkte. Das messeübergreifende Abend-Event zum Thema grüne Mode steigt am 3. Juli ab 20 Uhr im Umspannwerk Kreuzberg: Die Innatex, der Greenshowroom und die Ethical Fashion Show Berlin laden zur „GreenLounge“ ein.

Greenshowroom

Salonshow im Januar 2013 © Greenshowroom

Weitere Eindrücke des Greenshowrooms und der Ethical Fashion Show sehen Sie in unserer Bildergalerie.

Quelle: Greenshowroom / Text: Christina Jung