1. Home
  2.  › News
  3.  › Blog
Jessica Alba, Schauspielerin, Mutter und Öko-Aktivistin setzt auf Nachhaltigkeit

Der Schutz von Mensch und Natur ist Jessica Alba ein wichtiges Anliegen, das sie in ihrem Alltag, mit ihrem Engagement und einer Firma für Babyartikel tagtäglich lebt. (c) The Honest Company

Jessica Alba: Ein Hollywood-Star setzt auf Ökologie

Die attraktive Hollywood-Aktrice Jessica Alba ziert nicht erst seit zahlreichen Kinoerfolgen die Titelblätter von Zeitschriften. Unlängst machte sie Schlagzeilen mit ihrem Einsatz für die Erneuerung des veralteten US-Gesetzes zu Chemikalien und deren Verwendung in Konsumgütern. Mehr noch, neben ihrem Engagement für zahlreiche Hilfsorganisationen, gründete die 31-jährige Mutter zweier Kinder kürzlich eine Firma die gänzlich ungiftige und umweltfreundliche Babyartikel herstellt. Vor ihrem Umdenken war sie richtig krank.

Die Golden-Globe nominierte Schauspielerin ist Mutter zweier Mädchen, der neugeborenen Haven und der vierjährigen Honor. Schon früh hatte sie eine andere Sicht auf ihre Umwelt, der Grund: sie wuchs mit Asthma, Allergien und anderen gesundheitlichen Beschwerden auf. Zwangsläufig, so Jessica Alba, musste sie ihre Umwelt mit anderen Augen sehen. Sie nimmt nicht alles für bare Münze, traut nicht automatisch den Versprechen von Herstellern. „Ich hinterfrage Prozesse, Inhaltsstoffe und suche nach Möglichkeiten die einen besseren Weg beschreiten. Ich versuche immer, einen natürlicheren, einen ganzheitlichen Ansatz zu finden, bevor ich alles so akzeptiere wie es mir präsentiert wird. Es gibt eine Ursache für und einen Effekt durch das was wir machen. So hat all das was wir kaufen und konsumieren einen Einfluss auf unseren Planeten und die Menschen um uns herum, sei er positiv oder negativ. Ein umsichtiger und gewissenhafter Konsument zu sein, ist der erste, der richtige Schritt.“

Und das sie dies sehr ernst nimmt, zeigt ihren Einsatz für den ‚Safe Chemicals Act‘, ein neues Gesetz, das die Verwendung von Chemikalien in den USA neu regeln soll. „ Das Gesetz wurde seit 30 Jahren nicht mehr reformiert und in dieser Zeit sind lediglich fünf Chemikalien verboten worden. Im gleichen Zeitraum waren es in Europa 1.100, die aufgrund ihrer Schädlichkeit für den Menschen verboten wurden.“

Jessica Alba: „Nachhaltigkeit ist selbstverständlich“

Anzeige

Die Einstellung hat sich laut der Schauspielerin noch verstärkt, seitdem Jessica Alba Mutter ist.  Sie fühlte sich zunächst überwältig vom Muttersein, von der Tatsache wie vielen Chemikalien Kinder ausgesetzt sind, Doch, so sagt sie, ich weiß um die Möglichkeiten die wir haben. „Du kannst Dir ein gesundes Umfeld schaffen. Die Möglichkeiten sind vielfältig und reichen vom Kauf frischer Biolebensmittel bis zur Farbe oder dem Bodenbelag in deinem Zuhause. Man muss nur verstehen was die Qualität dieser Produkte ausmacht und welche Gefahren auf einen lauern. So habe ich Schritte unternommen, um so viele Gefahren wie möglich zu beseitigen oder erst gar nicht entstehen zu lassen. Heute fühle ich mich mit meiner Familie wohl  und weiß, dass es möglich ist in einem ungefährlichen Umfeld zu leben.“

Und dass Jessica Alba umsetzt was sie aus Überzeugung predigt, zeigt ihr eigenes Zuhause. Etwa 70 Prozent aller Dinge, die sich in ihrem Haus finden sind aus Recyclingmaterialien, von Flohmärkten oder Second-Handläden. Der Rest ist aus nachhaltiger Herkunft und Produktion. Bei der Haustechnik setzt Jessica Alba auf maximale Energieeffizienz, und selbst im Garten in dem sie sich viel mit ihren Kindern aufhält, gibt es keinen ordentlich gepflegten Rasen, um sich die Bewässerung zu sparen.

Jessica Albas Honest Company: Umweltfreundliche und gesundheitsbewusste Babyartikel

Zusammen mit dem Gesundheitsspezialisten Christopher Gavigan gründete Jessica Alba kürzlich die The Honest Company. Das Unternehmen ist ein Onlineshop, der absolut ungiftige und umweltfreundliche Babyartikel verkauft, vom unbedenklichen Waschmittel, über Badezusätze bis hin zu Windeln oder Tüchern. Mütter können sich hier aus den 16 wichtigsten Artikeln die wichtigsten aussuchen, die wie in einer Art Abonnement monatlich verschickt werden. „Unsere Windeln sind wirklich die allerbesten auf dem Markt“, stellt Jessica Alba stolz fest. „Sie sind aus Materialien auf Pflanzenbasis hergestellt, enthalten garantiert keine bedenklichen Stoffe, und haben nebenbei ein süßes Design“.

99 Prozent aller Produkte werden übrigens von heimischen Firmen in den USA produziert. Und schon nach ganz kurzer Zeit ist das Unternehmen auf dem Weg, das vom Produkt bis zur Verpackung alles zu 100 Prozent pflanzlich ist oder aus rein nachhaltigen Quellen kommt, das in allen Bereichen natürliche Ressourcen dadurch geschont werden, dass Abfälle vermieden werden und der Anteil an Wiederverwertbarem maximiert wird.  

Ein kurzer Auszug aus der Firmenphilosophie der Honest Company: „… Wir glauben, dass wenn man tolle Produkte ohne dem Menschen oder diesem Planeten zu schaden produzieren kann, dann sollte man das auch. Wir fühlen eine riesengroße Verantwortung für diesen Planeten, den wir unser Zuhause nennen. … “

Neben diesem Engagement engagiert sich Jessica Alba für zahlreiche, nachhaltige Projekte.

Quellen: Sierra Magazine, The Honest Company, Text: Jürgen Rösemeier