1. Home
  2.  › News
Hilfsgüter für Flüchtlinge auf Kos, Griechenland
Flüchtlingshilfe

Neue Hilfsgüter für Flüchtlinge auf Kos

Noch immer warten etliche Menschen in südeuropäischen Flüchtlingslagern darauf, dass eine Behördenentscheidung getroffen wird. Darunter viele Familien mit Kindern. Damit wenigstens Hunger kein Problem mehr ist, schickt eine Hilfsorganisation jetzt Babynahrung und weitere Hilfsgüter auf die griechische Insel Kos.

„Kos Solidarity“ heißt ein ehrenamtliches Projekt auf der griechischen Insel Kos. Es wird sowohl von Touristen und Einheimischen finanziert und unterstützt die Versorgung der Flüchtlinge mit Kleidung, Nahrung und Hygieneartikeln. Die Hilfsorganisation Flying Help mit Sitz in Fischbau bei Nittenau im Landkreis Schwandorf arbeitet als einzige deutsche Organisation eng mit Kos Solidarity zusammen und entsendete fünfzehn Monate lang regelmäßig freiwillige Helfer aus Deutschland. Auch nach dem permanenten Einsatz vor Ort schickt die Hilfsorganisation weiterhin Hilfsgüter nach Kos, um die humanitäre Situation vor Ort zu verbessern.

Anzeige

Hilfsgüter für Flüchtlinge auf Kos, Griechenland

Freiwillige Helfer aus Deutschland versorgen die Flüchtlinge auf Kos mit Hilfsgüter.

Babynahrung für Flüchtlingsfamilien mit Säuglingen

Der Transporter von flying help e.V. kam am 19. November 2016 auf der griechischen Insel an. Er hatte sowohl Babynahrung als auch weitere Nahrungsmittel und Hilfsgüter geladen. Auf Kos warten noch immer mehr als 1200 Menschen darauf, dass die Behörden entscheiden, was mit ihnen passieren soll. Unter den Geflüchteten sind auch viele Familien mit Kleinkindern und Säuglinge. Auch in Deutschland engagieren sich die Helfer von Flying Help ehrenamtlich für Flüchtlingskinder, zum Beispiel bei der Hausaufgabenhilfe in Flüchtlingsheimen oder bei Sprachpatenschaften. Ein großes Engagement, das zur Integration von Flüchtlingen beiträgt. Weitere Informationen und Möglichkeiten, die Hilfsorganisation in der Weihnachtszeit mit einer Spende zu unterstützen, finden Sie auf dieser Seite: www.flying-help.de.

Quellen: Flying help e.V., Bilder: Flying help e.V., Text: ib