Hier Finden Sie Artikel Und Informationen Rund Um Das Thema Teilen

Sechs Tipps wie du dem Konsumwahn ein Ende setzt
Leihen, schenken, reparieren:Wie du dem Konsumwahn ein Ende setzt

Die Keller, Speicher und Kleiderschränke der Republik sind übervoll. Aufräumen, Ausmisten und Weggeben liegen momentan genau im Trend. Doch wohin mit all dem Zeug, das kaputt ist, das wir nicht mehr gebrauchen können, nicht mehr haben wollen? Es gibt viele gute Ideen, wie wir dem Konsumwahn ein Ende setzen können – und einige Hürden.

Legal illegal - wie die Share economy uns alle betrügt
Teilen als neues GeschäftsmodellWie die Share economy uns alle betrügt

Die Share economy boomt wie nie zuvor. „Wer teilt, tut Gutes“, lautet das Credo dieser  Idee und so schließen sich ihr guten Gewissens immer mehr Menschen an. Es wird geteilt was das Zeug hält und dabei scheinbar übersehen, dass sich unter dem Deckmantel der Nachhaltigkeit ein kapitalistisches Geschäftsmodell versteckt.

Kleidung reparieren, tauschen und teilen
Nachhaltiger KonsumKleidung reparieren, tauschen oder teilen

Ausbeutung und Umweltverschmutzung sind in der Textilindustrie an der Tagesordnung. Immer mehr Menschen werden sich jedoch ihre Macht als Konsumenten bewusst und wehren sich gegen das schmutzige Geschäft. Diese Checkliste macht nachhaltigen Kleidungskonsum zu einem Kinderspiel. 

Teilen: Wie bringe ich das meinem Kind bei?
Soziale Werte erziehenSo bringe ich meinem Kind das Teilen bei

Die Fähigkeit teilen zu können ist Kindern nicht angeboren. Im Gegenteil: Teilen widerspricht sogar unserem Urverhalten. Deshalb müssen Kinder das Teilen erst lernen. Wie Eltern dies spielerisch unterstützen und fördern können lesen Sie hier.