1. Home
  2.  › Channel
  3.  › Fit für's Leben
Wir erklären was genau es mit den Faszien im menschlichen Körper auf sich hat.
Was sind Faszien

Im Gespräch mit Gesundheitsmanager Oliver Klis

Als Trainer für funktionelle Bewegungsanalyse und Spezialist für funktionelles Kräftigungstraining beschäftigt sich Oliver Klis intensiv mit dem menschlichen Bewegungsapparat. 

Dass sein Job im Therapie- und Trainingszentrum VITAGO in Moosburg für ihn aber sehr viel mehr ist als Arbeit, das merkt man spätestens bei seinem Gespräch mit „fit fürs leben tv“-Moderatorin Janine Steeger. Kompetent und anschaulich erklärt er darin, was genau es mit den Faszien im menschlichen Körper auf sich hat. Wir haben auch abseits der Kamera mit Oliver Klis gesprochen:

Anzeige

Herr Klis, wie kamen Sie zu Ihrer Leidenschaft und zum großen Interesse am menschlichen Körper, dessen Training und speziell dem Faszientraining?

Oliver Klis, Trainer für funktionelle Bewegungsanalyse und Spezialist für funktionelles Kräftigungstraining

Oliver Klis, Trainer für funktionelle Bewegungsanalyse und Spezialist für funktionelles Kräftigungstraining.

Oliver Klis: Seit ich denken kann, betreibe ich mit Begeisterung Mannschafts- und Einzelsport. Und so war ich ganz automatisch schon immer an den Themen Bewegung und Anatomie des menschlichen Körpers interessiert. Noch in meiner Schulzeit besuchte ich dann zum ersten Mal die Ausstellung „Körperwelten”. Mich hat der Einblick in den menschlichen Körper unglaublich fasziniert. Von da an wusste ich, wohin meine berufliche Laufbahn gehen soll. Speziell zum Thema Faszien kam ich dann vor rund 5 Jahren. Ein sehr spannendes Themenfeld, bei dem es immer noch neue Erkenntnisse und Trainingsmöglichkeiten gibt.

Warum ist es für einen gesunden Körper wichtig, auch die Faszien – dieses „geheime Organ“ – beim Training zu integrieren?

Das Fasziensystem ist einfach enorm wichtig unseren Körper. Dieses Netzwerk beeinflusst unsere Leistungsfähigkeit, Mobilität, Koordination und hängt sogar mit vielen inneren Organen zusammen. Bei Fehlfunktionen können Beschwerden verschiedenster Art auftreten. Von daher finde ich es enorm wichtig, das Faszientraining als Bestandteil eines jeden Trainings zu sehen.

Wie sieht für Sie ein optimales Ganzkörpertraining aus und was sollte man dabei unbedingt beachten?

Ein optimales Ganzkörpertraining sollte auf jeden Fall Übungen mit der Rolle beinhalten [Anm. der Redaktion: Gemeint ist hier eine Hartschaumrolle für das Faszientraining]. Darüber hinaus ist es wichtig, an seinen individuellen Mobilitäts- und Stabilitätsdefiziten zu arbeiten. Eine Grundlage für jeden Menschen – egal ob Büroangestellter oder Leistungssportler – ist eine stabile Rumpfmuskulatur. Das heißt die gerade, schräge und quere Bauchmuskulatur, die unseren Rumpf wie ein Korsett umgibt, sollte gut trainiert werden.

Vielen Dank für das interessante Gespräch, Herr Klis!

Mehr zum Thema Faszien erfahren Sie hier: 

Mehr erfahren zu LaVita, dem Vitalstoffkonzentrat

Bilder: depositphotos/get4net, Text: red