1. Home
  2.  › Ernährung
  3.  › Diät
Fasten Apfelessig Woman eco
Raus aus dem Wintertief

Raus aus dem Wintertief Die Apfelessig Fastenkur

Äpfel stecken voller Energie und lebensnotwendiger Inhaltsstoffe. Den sauer vergorenen Saft ganzer Äpfel wusste bereits Cleopatra als Schönheitsmittel zu schätzen. Apfelessig ist reich an Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen, die den Organismus auch beim Fasten ganzheitlich versorgen.

Fasten ist gerade nach trägen Wintermonaten inklusive den mächtigen Schlemmereien eine optimale Entlastung für alle ausleitenden Organe und vertreibt sogar Frühjahrsmüdigkeit. Für diese Art der Körperreinigung wird freiwillig auf Nahrung verzichtet, während parallel dazu viel Wasser, Tee oder Säfte getrunken werden, um den Körper zu "entgiften". Ein Apfelessig-Honig-Trunk unterstützt die Organe beim Ausleiten von Schlacken und versorgt den Organismus während des Fastens optimal mit Mineralstoffen - besonders Kalium - und Vitaminen. Die Fastenkur mit Apfelessig gliedert sich in drei Phasen.

Anzeige

Drei Phasen Fastenkur

Begonnen wird mit dem Entlastungstag, an dem besonders vollwertig und fettarm gegessen werden soll: frisches Obst, gedämpftes Gemüse, Milchprodukte, Knäckebrot, Müsli. Vor den Mahlzeiten wird jeweils ein kleines Glas Wasser mit 2TL Apfelessig und 2TL Honig getrunken. Wichtig für die anschließenden Fastentage ist die Darmreinigung. So beginnt man den ersten nahrungsfreien Tag mit einem Trunk aus 20g Glaubersalz vermischt mit 500ml Wasser, das innerhalb von 30 Minuten getrunken werden soll. Nach ca. 1 Stunde macht sich die Darmentleerung über den Tag verteilt bemerkbar. Ein leerer Darm lässt unter anderem während des Fastens weniger Hungergefühl aufkommen. Für die nächsten 5 Tage sollte nun gänzlich auf Nahrung verzichtet werden. Dafür wird über den Tag verteilt viel Kräutertee, Obstsaft oder Mineralwasser getrunken. Mittags empfiehlt sich eine Gemüsebrühe, die nur mit Kräutern und unbedingt ohne Salz gewürzt ist. Salz bindet Wasser im Körper und erschwert dadurch die Ausleitung von Abbauprodukten. Drei mal täglich wird der Apfelessig-Honig-Trunk in kleinen Schlucken unterstützend zur Ausleitung und "Grundversorgung" getrunken.

Fasten Apfelessig Woman eco

Langsame Rückführung ans Essen

Nach den fünf Fastentagen sollte der Körper langsam wieder an festes Essen gewöhnt werden. Begonnen wird der erste Aufbautag mit einem Kräutertee. Bereits am Vormittag wird das Fasten mit einem Apfel gebrochen. Mittags sollte eine Gemüsebrühe getrunken und nachmittags eine Scheibe Knäckebrot mit Frischkäse gegessen werden. Der erste Aufbautag wird mit einer Gemüsebrühe und einer Scheibe Vollkorntoast geschlossen. Während des Tages weiterhin viel trinken und 3 mal täglich den Apfelessig-Honig-Trunk zu sich nehmen. Während der nächsten beiden Tage wird die Nahrungsaufnahme langsam wieder mit leichter, fettarmer Kost aufgebaut. Es ist unbedingt darauf zu achten mehrmals täglich kleinere Mahlzeiten zu sich zu nehmen und nicht wieder in alte Essgewohnheiten wie beispielsweise Übersättigung zu fallen. Bereits nach dieser kurzen Fastenzeit erholen sich die Organe so gut, dass Stoffwechselvorgänge wieder ausgewogen stattfinden, der Säure-Basen Haushalt reguliert und der Kreislauf angeregt wird. Zurück bleibt ein frisches und vitales Körpergefühl und vielleicht auch ein paar Kilo weniger. Bei Fastenkuren mit komplettem Nahrungsverzicht oder bestimmten Erkrankungen sollte vorab das Fasten vorab mit dem Arzt abgesprochen und gegebenenfalls auf die persönlichen Bedürfnisse angepasst werden.

Fasten Apfelessig Woman eco

Anzeige

Quelle: Ute Dick, "Apfelessig, Heilen, Pflegen und Vorbeugen mit den Kräften der Natur", Neuer Pawlak Verlag, Bilder: thinkstock, -101photos-,martinlree, candbox, fotoedu, Autor: Tine Esser