1. Home
  2.  › Ernährung
  3.  › Rezepte
Gesundes Gemüse: Lauch und ein Rezept für Lauch-Champignon-Pizza.

Herrlich herzhaft: Rezept für Lauchpizza à la Sternekoch

Lauch ist ein äußerst variantenreiches Gemüse, also warum nicht auch mal als Pizza genießen? Auf einer Pizza, zusammen mit Sauerrahm, Champignons und Speck avancieren die grün-weißen Stängel zum Star des Tages. Der Bio-Spitzenkoch Christian Kolb erklärt, wie die Lauchpizza im Handumdrehen gelingt. Natürlich: Alles in geschmacksintensiver Bio-Qualität.

Eine aktuelle Studie der University of Cambridge belegt, dass der Durchschnittsbürger bis zu 950 Kilogramm CO2 im Jahr einsparen kann, wenn er sein Gemüse im eigenen Garten anbaut. Das ist fast die Hälfte der Pro-Kopf-CO2-Emmissionen, deren Mittelwert ? nur durch Nahrungsmittel - bei zwei Tonnen jährlich liegt. Flugobst, Gemüse außerhalb der Saison sind zwei der Faktoren, die den «Preis» für die Umwelt hochtreiben. Der komplett entfallene Transport aus mehr oder weniger fernen Regionen ein anderer. Doch, auch ohne eigenen Garten kann die Umweltbelastung reduziert werden, indem regionale Bio-Produkte und Saisonales gegessen wird. So wie der lagerfähige, vitaminreiche Lauch.  Nachhaltigleben.de empfiehlt: Lauch-Champignon-Pizza von Bio-Spitzenkoch Christian Kolb.

Anzeige

Zutaten für vier Portionen Lauchpizza

  • 400 g Mehl (vorzugsweise Dinkelmehl)
  • 500 g Lauch
  • 250 g Speck
  • 200 g Champignons
  • 300 g Tomaten
  • 200 g Sauerrahm/Saure Sahne
  • 20 g Hefe (halber Würfel)
  • 140 ml lauwarmes Wasser
  • 4 TL Sonnenblumenöl
  • je 1 Bund Thymian, Oregano und Basilikum
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung der Lauchpizza

Die Hefe im Wasser auflösen und mit Mehl, Salz und Öl zu einem Teig verkneten. An einem warmen Ort zugedeckt eine halbe Stunde gehen lassen. Während dieser Zeit den Speck in feine Streifen schneiden und die Kräuter hacken, das Gemüse putzen und den Lauch in Ringe, die Champignons in Scheiben schneiden. Von den Tomaten die grünen Stängelansätze entfernen und dann ebenfalls in Scheiben schneiden. Gibt es keine frischen, regionalen Tomaten, dann in einem Sieb abgetropfte Dosentomaten verwenden.

Ein Blech mit etwas Mehl bestäuben und den fertigen Teig darin ausrollen. Währenddessen den Backofen auf 190°C, Umluft 170°C, vorheizen. Den Teig mit Lauch, Champignons und Tomaten sowie den Speck belegen, reichlich mit Kräutern bestreuen und mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss den Sauerrahm verquirlen und darüber gießen. Nach 35 bis 40 Minuten Backzeit ist die Pizza fertig.

Zeit für die Zubereitung: 15 Minuten + 30 Minuten Ruhezeit + 35-40 Minuten Backzeit.

Warum Lauch so gesund ist

Lauch enthält viele Vitamine und Mineralstoffe. Hierzu zählen unter anderem das für die Augen gute Provitamin A, die Vitamine B1, B2, C und E sowie Inulin, Kalium, Natrium und Phosphor zu nennen. Aufgrund seiner schwefelhaltigen Inhaltsstoffe hat Lauch zudem eine infektionshemmende und heilende Wirkung. Schließlich wirkt er Nierensteinen entgegen und regt die Nieren-, Gallen- und Darmtätigkeit an.

Unsere Empfehlung dazu: Genießen Sie einen guten Biowein. Übrigens, wer keinen eigenen Garten hat, der kann trotzdem fleißig Gemüse anbauen. Wie und wo, das lesen Sie hier.

Quelle: www.oekolandbau.de, Text: Jürgen Rösemeier