1. Home
  2.  › Familie
  3.  › Kinder
Deutschland: Die schönsten Ausflugsziele mit Kind
Urlaub in Deutschland

Deutschland: Die schönsten Ausflugsziele mit Kind

Wenn erst einmal der Winter vertrieben ist, wecken die Sonnenstrahlen gemeinsam mit dem blauen Himmel die allgemeine Unternehmungslust. Mit Kind und Kegel möchten Sie die schönen Tage allerdings woanders als nur auf dem Spielplatz oder im Park verbringen? ecowoman hat für Sie und Ihre Familie die schönsten Ausflugsziele zusammengetragen.

Das Schönste am Sommer ist endlich wieder aus den dicken Klamotten herauszukommen und damit auch aus der Wohnung. Nachdem Sie Ihre Nachmittage mit „Malen nach Zahlen“ und Gesellschaftsspielen verbracht haben, ist es an der Zeit sich Gedanken um neue Freizeitaktivitäten zu machen. Nur welche und wohin?

Anzeige

Ozeaneum in Mecklenburg-Vorpommern

Hilfe, ein Museumsbesuch?

Gerade für Kinder ist es wichtig, Dinge im wahrsten Sinne des Wortes begreifen zu können. Sie müssen anfassen, um zu verstehen. Schlagen Sie Ihrem Kind vor ins Museum zu gehen, treffen Sie wahrscheinlich eher weniger auf Euphorie. Aber nicht jedes Museum bedeutet gähnende Langeweile. Das Ozeaneum in Mecklenburg-Vorpommern bietet nicht nur Ihrem Kind die Möglichkeit auf Entdeckungsreise zu gehen. Erkunden Sie gemeinsam Europas Kaltwassermeere und lernen selbst Neues dazu.

Deutschland: Die schönsten Ausflugsziele mit Kind

Burgen und Schlösser -  in vergangene Zeiten eintauchen

In den Bann der atemberaubenden Geschichte, die Deutschland zu bieten hat, können Sie mit Ihrem Kind alte Burgruinen, Schlösser und Festungen besuchen. Die alte Ruine Gräfstein in Rheinland-Pfalz lädt zum Staunen ein. Auf einem hohen Fels steht der Steinriese, der mit seinem außergewöhnlichen siebeneckigen Bergfried beeindruckt. Den Rittern und Prinzessinnen ganz nahe kommen und sich in die vergangene Zeit katapultieren lassen – das ist nicht unbedingt nur ein Kindertraum. Auch die Erwachsenen können sich auf den Zauber, den diese atemberaubenden Bauten versprühen, einlassen. Auf der Festung Seftenberg in Brandenburg gibt es nicht nur ein historisches Klassenzimmer zu entdecken: Ausgerüstet mit Bauarbeiterhelm und Stirnlampe können Sie gemeinsam mit Ihrem Kind in die Bergwerksstollen eintauchen.

Anzeige

Ein Sprung ins herrliche Wasser

Ein Sprung ins herrliche Wasser

Ist die Badesaison eröffnet, ist das Freibad in Simmern, Rheinland-Pfalz, der ideale Ort um Ihrem Kind die Natur nahezubringen. Das Bad ist mitten im Grünen angelegt, sodass Erholung vorprogrammiert ist. Im Nichtschwimmerbereich können sich Ihre Kleinen richtig austoben und haben den optimalen Badespaß mit Wasserrutsche und anderen Spielgeräten.

Deutschland kann so schön sein. Im Laufe der Zeit wurden viele sehenswerte Bauten errichtet, die nun die einzelnen Städte schmücken. Alle Sehenswürdigkeiten auf einmal abzuklappern, kann nicht nur anstrengend, sondern auch ziemlich zeitintensiv sein. In Göldenitz, Mecklenburg-Vorpommern können Kinder mit ihren Eltern die bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Bundeslandes erkunden. Vielleicht entdecken Sie ja auch die ein oder andere Sehenswürdigkeit, die Ihnen vorher noch nicht bekannt war. Falls dann doch ein kleiner Moment der Langeweile bei den Kids auftreten sollte, sorgen Spielplätze für eine dankbare Abwechslung.

Anzeige

Mädchen in der Kletterhalle

Regen? Kein Problem!

Sport, Spaß und Action lassen sich selbst bei Regen toll miteinander kombinieren. In der Kletterhalle kommt auch für Einsteiger ein Gefühl des Höhenflugs auf. Hier gibt es keine Ausreden, das Haus auf Grund des Wetters nicht zu verlassen. Gut gesichert geht es dann an den Griffen für Eltern und Kinder hoch hinaus. Auch Baden-Württemberg liefert Action: In Stuttgarts Indoor Freizeitpark kann sich Ihr Kind das ganze Jahr über so richtig austoben. Welches Ausflugsziel Sie auch Ihrer Familie vorschlagen, das Wichtigste dabei ist, dass alle Spaß haben.

Das könnte Sie auch interessieren: 

Urlaub mit Hund: Vierbeiner willkommen

Anzeige

Quellen:, Bilder: Depositphotos/Cherry-Merry, monkeybusiness, altanaka; Flickr/Manuel Paul, RA Torsten Kellotat CC-BY-ND 2.0; Text: Jasmine Barendt