1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Basteln
Trendy Bau dein Rad

Holz-Fahrrad zum Selberbauen

Abgesehen von dem nachhaltigen Eindruck, den man sicherlich hinterlässt, wenn man auf diesem Fahrrad durch die Stadt cruist, basiert die Grundidee für das Sandwich-Bike in erster Linie auf der Möglichkeit, das Gefährt minimal verpackt – und damit ressourcenschonend - zu verschicken. 

Das Sandwich Bike von Bleijh
Rucki Zucki lässt sich das Sandwich Bike zusammenbauen ©Bleijh Industrial

Rucki Zucki lässt sich das Sandwich Bike zusammenbauen ©Bleijh Industrial

Der niederländische Designer Basten Leijh (Bleijh Industrial Design Studio) hat das Sandwichbike entwickelt – “Sandwich”, weil nach seiner Aussage das voll funktionsfähige Fahrrad aus seinen nicht mal 50 Einzelteilen so einfach zusammenzusetzen ist wie das morgendliche Pausenbrot.

Das in einem hippen Stadtviertel von Amsterdam ansässige Designstudio hat sich darauf spezialisiert, für seine Kunden wirklich neue, außerordentliche Produkte zu entwerfen. Mit dem Sandwichbike ist das auf jeden Fall gelungen: Allein das Zusammenbauen des Fahrrads, sobald die Post das Päckchen liefert, verspricht erstmal Spaß und das gute Gefühl, etwas Eigenes geschaffen zu haben. Zumal Leijh verspricht, dass wirklich alles, was man zum Bau braucht, inklusive der Werkzeuge, im Set enthalten ist.

Für die Konstruktion des Sandwichbikes hat Basten Leijh das Prinzip Fahrrad völlig neu durchdacht: Statt des üblichen Rahmens aus verschweißtem Metall  wird der Rahmen des Holzbikes aus zwei wetterfest behandelten Sperrholzteilen wie ein belegtes Brot aufeinandergelegt, dann mit speziell entwickelten Zylindern so zusammengeschraubt, dass das Fahrrad einem klassisch verschweißten Rahmen in punkto Stabilität in nichts nachsteht.

Anzeige

Nach Fertigstellung: Nichts wie raus aufs Rad – neben der Tatsache, dass es sich bequem fahren lässt, kann man sich staunender Blicke garantiert sicher sein!

Mehr Informationen finden Sie auf: http://www.bleijh.com/en/ und http://www.sandwichbikes.com/

Text: mara
Bilder und Quelle: ©bleijh industrial design