1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Mobilität
Nachhaltigleben
Bepflanzte Busse

Bepflanzte Busse machen die Stadt grüner

Busse, die bepflanzt sind? Ein Kunstprojekt macht es vor und demonstriert damit vielleicht ein Model für die Zukunft in unseren überfüllten Städten, voller Hochhäuser in denen kaum noch Platz für Grünflächen ist. 

Das Projekt Bus Roots des New Yorker Designer Marco Castro Cosio verbindet das urbane Leben mit der Natur auf eine praktische und spielerische Art und Weise. Bus Roots ist ein öffentliches Projekt in New York, dass Pflanzen als kreatives Mittel verwendet. Es verbindet Bürger mit ihrer Heimat und versucht ihnen die Ressourcen, die verbleiben, aufzuzeigen und deren Umgebung zu verbessern und verschönern. In der Stadt gibt es nämlich immer weniger Grünflächen und graue Häuser nehmen der Natur die Farbenvielfalt. In dem Projekt werden Pflanzen auf die Dächer von Bussen gepflanzt. Das sieht nicht nur schön aus, sondern hat auch noch einen guten Effekt für die Umwelt, da die Pflanzen bekanntlich C02 aufsaugen und Sauerstoff an uns abgeben. Bevor die ersten richtigen, begrünten Busse durch die Stadt fuhren, musste Marco Castro Cosio erst an Prototypen übern, um die Pflanzen richtig setzen zu können, damit sie bei der Fahrt nicht verloren gehen oder beschädigt werden. 

Anzeige

Nachhaltigleben

Bus Roots - Busse sind toll anzusehen © Marco Castro Cosio

Nachhaltigleben

Mitten in der Stadt fährt ein Pflanzenbus © Marco Castro Cosio

Anzeige

Quelle: Marco Castro Cosio
Text: Kristina Reiß