1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Natur
agrofood & plastprintback Nigeria 2016
Messe in Nigeria

Unterstützung für die nigerianische Agrarindustrie

Messen für Landwirtschaft gibt es nicht nur in Deutschland und Europa. Im April werden sich zahlreiche nationale und internationale Aussteller und Fachbesucher bei einer Messe in Nigeria über aktuelle Entwicklungen im Bereich der Lebensmitteltechnologie austauschen.

Auch in Zeiten von sozialen Netzwerken und Telekommunikation spielen persönliche Netzwerke eine wichtige Rolle. Eine Messe ist nach wie vor die perfekte Plattform für einen professionellen Austausch zwischen den verschiedenen Akteuren einer Branche – gerade in aufstrebenden Märkten wie der nigerianischen Agrar- und Lebensmittelindustrie.

Anzeige

Unterstützung der nigerianischen Agrarindustrie

In dem westafrikanischen Bundesstaat spielt die Landwirtschaft trotz großen Potentials wirtschaftlich noch kaum eine Rolle, obwohl etwa die Hälfte der Bevölkerung von ihr abhängig ist. Die Agrarindustrie des Landes zu unterstützen, ist ein wichtiges Anliegen der Messe agrofood & plastprintback Nigeria 2016, die vom Heidelberger Messeunternehmen fairtrade veranstaltet wird. Vom 26.-28. April werden im Landmark Center in Lagos mehr als siebzig Aussteller aus neunzehn Ländern ihre Innovationen im Bereich der Lebensmittel-, Verpackungs- und Kunststofftechnologie präsentieren.

Die über 1.000 erwarteten Fachbesucher können sich außerdem im Rahmen eines vom deutschen Wirtschaftsverbands VDMA organisierten Symposiums informieren und bei der „Live-Bakery“ der Herstellung von köstlichen Gebäckspezialitäten wie Croissants und süßen Teilchen zusehen. Im Mittelpunkt der Messe stehen Themen wie Lebensmittelhygiene und –sicherheit oder die Kosteneffizienz bei der Produktion und Entwicklung von innovativen Produkten, die auf den nigerianischen Geschmack zugeschnitten sind.

Neueste Innovationen der Lebensmitteltechnologie

Die Messe ist eine wichtige Plattform für den professionellen nationalen und internationalen Austausch.

Große internationale Unterstützung für Messe in Nigeria

Neben einem starken deutschen Engagement gibt es eine starke französische Beteiligung etwa durch den Lebensmitteltechniverband adopta, der unter anderem für die „Live-Bakery“ verantwortlich ist. Und auch auf institutioneller Ebene erhält die Messe in Nigeria  reichlich Unterstützung, etwa durch die EU-Delegation für Nigeria, die Staaten der westafrikanischen Wirtschaftsgemeinschaft (ECOWAS) und die Nigerian-German Business Association (NGBA).

Die Messe für Landwirtschaft und Lebensmitteltechnologie findet nach ihrer erfolgreichen Premiere bereits zum zweiten Mal in Lagos statt. Der Veranstalter, die Messegesellschaft fairtrade aus Heidelberg ist einer der führenden Veranstalter von internationalen Fachmessen in den aufstrebenden Märkten insbesondere Nord- und Westafrikas, des Nahen Ostens und Osteuropas.

Weitere Informationen und eine Ausstellerliste finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren: Bio-Schokolade von Kleinbauern in recycelbarer Verpackung

Quellen: fairtrade GmbH & Co. KG, Bild: fairtrade GmbH & Co. KG, Text: Ronja Kieffer