1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Natur
Tiere brauchen ausreichend Platz © microgen/iStock/Thinkstock
Aktualisiertes Säugetiergutachten

Besserer Tierschutz in Zoos: Gutachten über Mindestanforderungen an die Haltung von Säugetieren

Durch das neue aktualisierte Gutachten über Mindestanforderungen an die Haltung von Säugetieren verbessert sich der Tierschutz zum Beispiel in Zoos für Säugetiere wie Affen und Zebras und Tierhalter werden besser informiert.

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat im Mai 2014 zum ersten Mal seit 1996 das „Gutachten über Mindestanforderungen an die Haltung von Säugetieren“ aktualisiert. Dr. Maria Flachsbarth, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, erklärt: „Das neue Gutachten ist ein deutlicher Fortschritt. Es macht greifbar, was konkret unter einer tiergerechten Haltung zu verstehen ist. Das Tierschutzgesetz sieht vor, dass wer ein Tier hält, betreut oder zu betreuen hat, das Tier seiner Art und seinen Bedürfnissen entsprechend angemessen ernähren, pflegen und verhaltensgerecht unterbringen muss. Diesen Auftrag in die Realität umzusetzen, dazu leistet das Gutachten einen wichtigen Beitrag.“

Anzeige

Bessere Lebensbedingungen für Säugetiere

Das neue Gutachten soll sowohl Tierhaltern als auch Aufsichtsbehörden helfen die Vorschriften des Tierschutzgesetzes umzusetzen, denn zum ersten Mal gibt es eigene, detaillierte Unterkapitel zu den allgemeinen Anforderungen an die Haltung, Pflege und den Umgang mit einer genausten Beschreibung der unterschiedlichen Tierarten von Affe bis Zebra. Auch der Platzbedarf für die verschiedenen Tiere ist bis ins kleinste Detail beschrieben und wurde in der aktualisierten Version neu bewertet, so dass die Tiere mehr Platz haben. Dr. Maria Flachsbarth betont vor allem die Bedeutung dieser Änderungen für Zoos, denn ihrer Meinung nach, müssen Tiere sich im Zoo wohl fühlen und der Tierschutz gewährleistet sein, da Zoos wichtig für die Umweltbildung und den Erhalt der Artenvielfalt seien: „Zoos sind mehr als eine bloße Ausstellung lebender Tiere. Sie sind Lernorte, an denen gerade auch Kinder die Vielfalt der Tierwelt hautnah erleben können. Tiergerecht gehaltene Zootiere sind Botschafter ihrer wild lebenden Artgenossen und schärfen das Bewusstsein für deren Schutzbedürftigkeit. Zugleich dient ein Zoo vielen Tierarten mit bedrohten Lebensräumen als Arche Noah.“ Hier können Sie das Gutachten downloaden.

Quelle: BMEL
Text: Kristina Reiß

Anzeige