1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Reisen
Die Stadt hautnah erleben und auch noch bei ?Einheimischen? schlafen ? Couchsurfing macht?s möglich

CouchSurfing - Umsonst übernachten!

Kostenlose Unterkunft auf Reisen! Klingt nach einem unseriösen Angebot, ist es aber nicht. CouchSurfing macht es möglich und zieht immer mehr Menschen in seinen Bann. Mehr als drei Millionen Menschen in über 81.000 Städten und 250 Ländern spannen ein internetbasiertes Gastfreundschafts-Netzwerk.

Ein neuer Trend geht auf Erfolgskurs durch die ganze Welt.

CouchSurfing begeistert, führt fremde Menschen zusammen und hat eine internationale Community entstehen lassen, die täglich neue Freunde findet. Das Prinzip funktioniert ganz einfach und ist wohl auch deshalb so erfolgreich. Auf einer Internetseite können  sich Interessierte kostenlos anmelden. Wer sich vertifizieren lassen will, muss einen Beitrag zahlen, der von der Kaufkraft der umliegenden Bevölkerung abhängig gemacht wird und in Deutschland um die 15 Euro beträgt. Mitglieder können nun einen Schlafplatz anbieten und Interessierten zur Verfügung stellen. Und Reisende können sich auf der Plattform eine Unterkunft aussuchen.

Die Anbieter werden mit einem ausführlichen Nutzerprofil vorgestellt und mit einem Bewertungssystem versehen. So kann jeder Reisende mit dem Anbieter Kontakt aufnehmen und die Details wie Anreise, Aufenthaltsdauer etc. direkt abklären. Die Nutzerprofile sind nicht nur dazu gedacht, dass sich der Interessierte ein Bild vom Anbieter machen kann, sondern dienen auch der Sicherheit.

Anzeige

Referenzen der bisherigen Gäste sollen ein Bild des Vertrauens malen. Per Kreditkarte wird eine Identitätsprüfung durchgeführt und ein Bürgschaftssystem, bei dem Mitglieder gegenseitig füreinander bürgen können, sorgt für Sicherheit.

In vielen Städten finden unter den Couchsurfern regelmäßig Treffen statt, bei denen Erfahrungen ausgetauscht werden. Nach den Grundsätzen des CouchSurfens sollte kein Geld zwischen Anbieter und Reisenden fließen, denn Sinn der Idee ist gerade der kostenlose zur Verfügung stellen eines Schlafplatz der Gastfamilie. Auch kostenlose Stadtführungen und gemeinsame Aktivitäten gehören zum Angebot vieler Mitglieder. Eine spannende und tolle Idee, um in einer fremden Stadt direkt Anschluss zu haben und umsonst übernachten zu können. 

CouchSurfing boomt und findet immer mehr Anhänger. Wer mitmachen will , legt sich ein Profil zu und sich die nächste Couch auf www.couchsurfing.org.

Text: Peter Rensch