1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Reisen

Gegenwind - na und? Mit dem E-Bike in den Urlaub

Die E-Bikes erfreuen sich heute großer Beliebtheit. Obwohl es die ersten Ideen zu motorisierten Fahrrädern bereits in den 40er-Jahren des vorigen Jahrhunderts gab, setzten sie sich erst um das Jahr 2000 durch. Wegen steigender Spritpreise sehen viele in den E-Bikes eine echte Alternative zum Auto, für kurze Strecke und Erledigungen. Doch gerade auch im Tourismussektor haben sie an Bedeutung gewonnen.

E-Bike_reisen

Mit dem E-Bike durch die Schweiz © Bild: SwissTrails



 

Tatsächlich spart das Fahrrad mit Elektrounterstützung nicht nur Geld, sondern schont auch die Umwelt und trägt zu einem aktiven, gesunden Leben bei.

Gerade im Urlaub möchte man aktiv die Umgebung erkunden. Ein E-Bike zu mieten ist dabei deutlich günstiger als ein Mietauto. Dieser Trend wirkt sich auch fühlbar auf die Radreisebranche aus. Die Nachfrage ist groß, und so kann man in manchen Unternehmen bereits Radreisen mit einem Elektro-Bike buchen. Gerade Menschen, die sich längere Strecken mit dem Fahrrad konditionsmäßig nicht zutrauen, freuen sich über die Möglichkeit, mit dem E-Bike aktiv reisen zu können.

Mit einem E-Bike radelt es sich fast wie von selbst. „Damit werden auf unseren Radreisen die höchsten Berge flach und der Wind bläst immer aus der richtigen Richtung“, erläutert Kristine Simonis vom Radreise-Experten Radissimo aus Karlsruhe.

Der Schwarzwälder Naturpark-Radweg

Zu den beliebtesten Zielen gehören u.a. der Schwarzwald und die Schweiz als anspruchsvolles „Veloland“. Der Naturpark-Radweg läd die Radler dazu ein, die schönsten Ecken des nördlichen und mittleren Schwarzwalds kennenzulernen. Die Radreise führt ab Karlsruhe und dem mittelalterlichen Ettlingen durchs Albtal hinauf in den Nordschwarzwald. Von dort aus geht es über das Enztal hinauf auf die Schwarzwaldhöhen bis nach Freudenstadt und Alpirsbach. Über Offenbach und die Weinbauorte der Ortenau kehrt man schließlich, nach einem Zwischenstopp im mondänen Baden-Baden, nach Karlsruhe zurück.

Anzeige

Die Schweizer-Seen-Route

Auch auf die fantastischen Ausblicke, die die Schweiz auf der Seen-Route vom Genfer See zum Zürichsee Radlern bietet, muss niemand mehr verzichten, weil er die Alpen fürchtet. 16 Seen gibt es bei dieser Reise zu entdecken. Die kleineren und größeren Steigungen auf dieser Strecke überwinden sportlich Ambitionierte auf dem „normalen“ Rad, oder aber man entscheidet sich für ein E-Bike. „Das ist ein weiterer Vorteil“, erläutert Simonis. „Sehr sportliche und weniger sportliche Radler können problemlos gemeinsam verreisen, wenn sich Letztere einfach ein E-Bike für die Tour buchen.“

Quelle: Radissimo / Text: Christina Jung