1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Reisen
Glamping: Diese Art des Campens schont die Natur und sieht dabei auch noch richtig schick aus
Camping neu entdeckt

Glamping: Die etwas andere Art zu campen

Wer die Nase voll hat vom schnöden Zelten und sich auch kein schlichtes Wohnmobil zulegen will, dem sei zu Glamping geraten. Diese Art des Campens schont die Natur und sieht dabei auch noch richtig schick aus!

Glamping, eco camping, Öko Camping, eco family glamping – all das bezeichnet die Kombination aus Wohnschick und Naturerlebnis, „glamourös campen“ eben. Die Bandbreite reicht von Holzhäusern, stoffbehangenen Objekten, Backsteinwänden bis hin zu kuriosen Zirkuswohnwagen. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Die Unterkünfte gleichen sich jedoch in einem Punkt: Alle ähneln der A-Form eines archaischen Zeltes, wodurch der Ursprungscharakter des Konzepts zur Geltung kommen soll. Mit außergewöhnlichen Unterkünften in freier Wildbahn ist Glamping der neueste globale Schrei, was das Outdoor-Erlebnis angeht!

Anzeige

Die Idee hinter Glamping – unsere kleine Infobox

Hinter Glamping steckt die Idee, Altbewährtes mit Neuem zu verbinden, sprich, das gute alte Zelten aus Kindertagen etwas aufzumotzen und stammt aus den USA. Beim Glamping steht der Gedanke im Vordergrund, Natur zu erleben, ohne auf luxuriösen Wohnkomfort zu verzichten. Kein Aufbauen des Zeltes mehr, das sowieso immer etwas schief stand und selten dauerhaft standgehalten hat, kein schweres Gepäck mehr in Form von Schlafsäcken, Campingkochern o.Ä., das mitgeschleppt werden musste und auch kein mühsames Feuermachen mehr! Falls Sie sich jetzt die Frage stellen sollten, dass Sie das Ganze auch in einem Hotel haben könnten, dann haben wir die passende Antwort darauf.

Denn in keinem Hotel der Welt sind Sie der Natur so nah wie beim Glamping. Sie leben praktisch Seite an Seite mit Flora und Fauna. Und: Sie schonen damit auch die Umwelt! Folgendes Szenario: Stellen Sie sich vor, Sie buchen einen Urlaub in einem 5-Sterne-Hotel und verbringen dort eine Woche. Sie müssen dorthin fliegen, Sie haben möglicherweise noch einen Shuttle, der Sie zum Hotel bringt. Hinzu kommen noch diverse andere Annehmlichkeiten, die Sie während dieser Zeit in Anspruch nehmen und das geht zulasten der Umwelt. Schon der Flug ist eine Umweltsünde. Bspw. stößt ein Flugzeug von Frankfurt/ Main nach Fuerteventura ganze 1.336 kg CO? aus! So gesehen ist Glamping die „grüne Alternative“, eco camping eben.

Beim Glamping steht der Gedanke im Vordergrund, Natur zu erleben, ohne auf luxuriösen Wohnkomfort zu verzichten.

Glamping tut der Seele gut

Glamping ist gut für die Seele und die Umwelt

Glamping ist gut für die Seele und die Umwelt.

Beim Glamping ist es nicht mehr nötig, sein eigenes Zelt aufzuschlagen. Bereits bei der Ankunft findet man traumhafte Unterkünfte vor, die komplett ausgestattet sind und den bestmöglichen Komfort bieten. Gemütliche Betten (natürlich auch in Kingsize-Größen), fertig eingerichtete Küchen und geräumige Badezimmer warten darauf, von Ihnen benutzt zu werden. Ideal ist das Glamping natürlich für Familien, die Ihren Sommer- oder Winterurlaub ganz besonders gestalten und Ihren Kindern ein unvergessliches Ferienerlebnis bieten wollen. Welches Kind kann in der Schule schon davon berichten, inmitten der Natur UND komfortabel Urlaub gemacht zu haben und das beim Camping?

Auch Senioren, die sich ihren Lebensabend besonders versüßen, aber nicht auf das Outdoor-Erlebnis verzichten wollen, ist Glamping eine gute Alternative. Niemand muss mehr auf unbequemen Liegen die Nacht verbringen, die den Rücken ruinieren, sondern man kann ausgeruht und voller Tatendrang in den neuen Tag starten!

Qualität hat ihren Preis

Natürlich ist Glamping nicht die billigste Art zu verreisen. Gerade zu Haupturlaubszeiten schlagen die Unterkünfte mit bis zu 1000€ in der Woche zu Buche. Wie bei allen Reisen gilt hier also auch: Preise vergleichen und, wenn möglich, „außerhalb“ der Hauptreisezeiten den Urlaub planen. So oder so, Glamping ist dennoch eine „grüne“ Alternative zum herkömmlichen Reisen und schon allein wegen der fantastischen Unterkünfte empfehlenswert.

Das könnte Sie auch interessieren: In diesen Vogelnestern können Sie Urlaub machen

Bild: depositphotos/parfta/byheaven/HighwayStarz, Text: Svenja Oeder