1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Reisen
Futuristisches Campen
Aus Müll wird Kunst

Camping im Kunstwerk

Art meets Camping am Sandstrand? Ja, in Amsterdam! Dort ist bereits zum zweiten Mal ein Projekt erfolgreich über die Bühne gegangen, das all diese Aspekte verbindet. Worum es geht und welche Ideen vorgestellt wurden, erfahrt Ihr in unserem Rückblick.

Ein Strand im neuen Amsterdamer Stadtteil Centrumeiland, vierzehn internationale Designer, Künstler und Architekten und ebenso viele temporär bewohnbare Objekte – bei UrbanCampsiteAmsterdam verschwimmen die Grenzen zwischen den Disziplinen. Die von Annette van Driel und Francis Nijenhuis initiierte zweite Edition stand unter dem vielsagenden Motto „Build-Explore-Meet-Enjoy-Dream-Do“. Eine Menge Aufforderungen, die alle dem Zweck dienen, den Fokus der Besucher auf die Wahrnehmung und deren Veränderung zu lenken.

Anzeige

Aus Alt mach Neu - auch in Sachen Perspektive

Was in einem Moment Müll ist, kann wenig  später Teil eines Schlafzimmers sein. Was gerade noch als unnützer Ballast gesehen wurde, kann im nächsten Augenblick sinnvolle Verwendung finden. Es ist eine wichtige Botschaft, die die Künstler uns in Amsterdam mit auf den Weg gegeben haben: Manchmal wirkt es Wunder, die Dinge aus einer anderen Perspektive zu betrachten, denn auch noch so nutzlos wirkende Gegenstände können in einem anderen Kontext umso bedeutender sein.

Davon zeugte in Amsterdam eine breite Vielfalt an Bauten, Techniken und nahezu ausschließlich recycelten oder organischen Materialien. Natürlich waren bei dem Projekt gerade solche Künstler beteiligt, bei deren Arbeit das Thema der Veränderung von Inhalt und Bedeutung im Mittelpunkt steht. Was das Projekt aber auch bei seiner zweiten Auflage wirklich einzigartig machte, war die Möglichkeit für Besucher und Gäste, in den Kunstwerken zu übernachten. Das eröffnet einen ganz neuen Blick, denn die übliche Distanz zwischen Kunstwerk und Betrachter verschwindet völlig.

Schlafzimmer statt Muell

Kein Ufo, sondern ein Kunstwerk

Eine Übernachtung im Kunstwerk ist ein einzigartiges Erlebnis

Eine Nacht unter dem Sternenhimmel in einem komplett aus recyceltem Material bestehenden futuristischen Gebilde – da liegen Spaß, Erlebnis und ernste Auseinandersetzung mit der eigenen Umwelt nah beisammen. Für eine Vertiefung der Erlebnisse sorgte ein rundes Rahmenprogramm mit Workshops, Diskussionen und Performances. Denn auch Kommunikation, Austausch und Geselligkeit waren wichtig in Centrumeiland, ob nun beim Plausch am Lagerfeuer oder beim gemeinsamen Kochen oder Sonnen im "Kwiezien", der Gemeinschafts-Location am Strand.

Futuristische Gebilde aus recyceltem Material

Wir sind gespannt auf die dritte Auflage. Bis es so weit ist, hier einige Videoimpressionen von 2015:

Das könnte Sie auch interessieren: Glamping- wohnen wie im Hotel, nur in der Natur, Camping: Hausen in naturnahen Zuständen

Quelle: UrbanCampsiteAmsterdam, Bilder: UrbanCampsiteAmsterdam, Text: Andreas Grüter/Ronja Kieffer,