1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Reisen

Der Frühling ist da! Ideales Wetter für die erste Fahrradtour

Und warum nicht mal auf die neuen Pedelecs, die Elektroräder umsteigen, und die alten Drahtesel im Keller lassen?! Und Manchmal ist weniger mehr, auch beim Pedelec. Gerade im Stadtverkehr mit kurzen Wegen, für den Einkauf, den Ausflug ins Café oder zum Shoppen muss es nicht gleich ein Rad der Spitzenklasse sein. Nicht jeder technische Schnickschnack ist entscheidend, sondern Bequemlichkeit. Besonders Frauen schätzen solche Modelle.

Pedelecs für Frauen.

Die deutsche Traditionsmarke Kettler ist einer der Anbieter, die mit mehreren Rädern gezielt Frauen ansprechen, die ein Ebike suchen. (c) Kettler

Frauenmodelle zweckmäßig und schön

Anzeige

Wer emissionsfrei, also umweltbewusst und ohne Auto Strecken zurücklegen will, aber nicht ausschließlich auf Muskelkraft setzen möchte, für den ist so ein Hybridfahrrad genau das Richtige. Ein Motor misst und unterstützt die eigene Leistung bis Tempo 25 km/h und macht den nachhaltigen Ausflug zum doppelten Vergnügen - ganz entspannt in der aufrechten Sitzposition. Das ist ideal für den Stop-and-Go-Verkehr in der City, denn das Anfahren ist mit Trethilfe leichter.

Die deutsche Traditionsmarke Kettler ist einer der Anbieter, die mit mehreren Rädern gezielt Frauen ansprechen, die ein Ebike suchen. Die Fabrikate zeichnen sich nicht nur durch eine passende Rahmengeometrie und eine praktische Ausstattung aus, sondern zusätzlich durch eine ansprechende Optik. Darauf legen Frauen wert. Die Mobilität der Zukunft soll schließlich auch schön sein.

Pedelecs für Frauen.

Als Einsteiger-Modell funktioniert LAYANA E, Foto: Kettler

Layana – E

Als Einsteiger-Modell funktioniert LAYANA E. Kettler ist hier die Verbindung aus komfortablem Stadtrad und praktischem E-Bike zum interessanten Preis gelungen (8 AH = 2.299,-€ / 12 AH = 2.449,- € / 14 AH = 2.549,- €. Layana –E Front: 12 AH = 2.299,- € )

Mit passender Shoppingtasche

Layana-E ist die feminine E-Bike Linie für stilbewusste Frauen, die mehr als nur ein Fahrrad mit Antriebsunterstützung wollen. Die besonders elegante Optik spielt für sie eine genauso wichtige Rolle wie Komfort und Funktionalität. Wer hiermit unterwegs ist, zieht die Blicke auf sich. Allein die zur Serienausstattung gehörende Shoppingtasche gibt dem Pedelec einen besonderen Pfiff.

Auch das technische Equipment kann sich sehen lassen. Das Rad (Verkaufspreis ab 2.299 Euro) gibt es wahlweise mit Frontmotor (NX8) als Layana Front samt Rücktritt und V-Brake Bremsen oder als Layana Center mit Panasonic-Mittelmotor im Tretlager (ohne Rücktritt) und Magura-Hydraulikbremsen sowie leicht zu bedienender LCD-Steuereinheit inklusive Tacho. Ein leistungsfähiger Akku in unterschiedlichen Größen, eine verstellbare Gabel, pannensichere Reifen und LED-Lichter gehören bei beiden Varianten zur Grundausstattung. Die Pedelec-Modelle aus der femininen Produktreihe beweisen: Frauenbikes mit Trethilfe haben viel zu bieten. Sie sind schön, zweckmäßig, verkörpern umweltfreundliche Mobilität und machen Spaß 

Lifestyle auf zwei Rädern.


Text: Jürgen Hüpohl