6. KarmaKonsum Konferenz

Unter dem Motto «Gemeinwohl – Ein Paradigmenwechsel in der Ökonomie und Gesellschaft» findet am 31. Mai und 01. Juni 2012 in der IHK Frankfurt die sechste KarmaKonsum Konferenz statt. An diesen zwei Tagen hat man die Möglichkeit sich Vorträge anzuhören, in Workshops mitzuarbeiten, an Veranstaltungen in der Frankfurter Innenstadt teilzunehmen, der Verleihung des vierten KarmaKonsum Gründerpreises beizuwohnen und auf der parallel stattfindenden Expo die Stände der verschiedenen Aussteller zu besuchen.

Am 31. Mai um 08:30 Uhr öffnen sich für Besucher die Türen der Konferenz in Frankfurt.

Am 31. Mai um 08:30 Uhr öffnen sich für Besucher die Türen der Konferenz in Frankfurt. Die Veranstaltung beginnt mit einer Begrüßung durch den Veranstalter und Moderator, anschließend folgen die Grußworte verschiedener Mitträger. Von 09:45 Uhr bis 17:15 Uhr finden die Vorträge verschiedener Referenten statt, gefolgt von einer Diskussionsrunde, in welcher der Besuch Fragen an die Redner stellen können.

Neben den Vorträgen finden weitere Veranstaltungen statt, wie zum Beispiel ab 19:00 Uhr die Verleihung des vierten KarmaKonsum Gründerpreises. Innovativen Existenzgründern wird hier ein Forum geboten um wichtige Branchenkontakte zu knüpfen und sich fundierte Förderung zu sichern. Außerdem wird natürlich einem der Teilnehmenden Existenzgründer der Award verliehen.

Das GreenCamp, das am 01. Juni um 08:30 Uhr eröffnet, beginnt um 09:00 Uhr mit einer Begrüßung durch den Veranstalter und die Deutsche Bundesstiftung Umwelt gefolgt von einer Keynote Präsentation. Ab 10:00 Uhr haben Teilnehmer die Möglichkeit, in 15 verschiedenen Workshops zu je 30 Personen zu arbeiten. Eine Mittagspause von 12:00 Uhr bis 13:30 Uhr wurde natürlich auch eingeplant. Nach der zweiten Arbeitsphase, gefolgt von einer halbstündigen Pause, finden die Abschluss-Präsentationen um 16:00 Uhr im Plenum statt.

Anzeige

Wer weniger an Vorträgen und Arbeitsgruppen interessiert ist und sich einen informativen Tag mit weniger Schulcharakter wünscht, der sollte einfach an den City-Events teilnehmen und die Expo besuchen. Sei es eine Yoga-Mob, eine Networking-Party, der KarmaRide (eine politische Stadtführung auf dem Fahrrad) oder die Organic Disco, Die City-Events bieten nachhaltige Unterhaltung im Partygewand. Parallel zu den anderen Veranstaltungen findet an beiden Konferenztagen eine Expo statt, auf der Unternehmern Ausstellungsflächen zur Verfügung gestellt werden. Ziel ist es, den Besuchern nachhaltige Unternehmen vorzustellen, Produktproben anzubieten und zu zeigen, dass das Gemeinwohl den ausstellenden Betrieben wichtiger ist als Kapital.

Die 6. KarmaKonsum Konferenz ist eine Veranstaltung mit weit gefächertem Programm, das verschiedenste Menschen ansprechen und zu einem Überdenken ihres Lebensstils inspirieren soll. Die Veranstalter machen deutlich, dass man mit einer philanthropischen Unternehmensphilosophie durchaus etwas auf die Beine stellen kann.

Informationen zum Veranstaltungsort, Inhalten und Programm finden Sie unter http://www.karmakonsum.de/konferenz/

Text: Lena Schmitt