1. Home
  2.  › Haus & Garten
  3.  › Bauen
Historische Baustoffe: Trend für Heim und Garten

Trend Historische Baustoffe: Ein Hauch von Romantik hält Einzug

Gleich, ob der uralte Brunnen im Schlosspark, die alte steinerne Treppe, der handgeschmiedete Zaun aus vergangenen Jahrhunderten oder alten Säulen und Kapitelle – historische Bauelemente und Accessoires sind im Trend und mehr und mehr Hausbesitzer setzen sich solche Unikate auf das eigene Grundstück. Der Grund: Viele Menschen lieben die Romantik historischer Baustoffe.

Historische Baustoffe: Vielseitig und für innen wie außen

Oftmals denkt man bei historischen Baustoffen nur an besagten schönen alten steinernen Brunnen, an Säulen oder alte Zäune. Doch historische Baustoffe sind genauso handgemachte Ziegel, alte Fenster, Jahrhunderte alte Holzbalken oder Bodenbeläge, die jedem Restaurator und vielen Bauherren das Herz aufgehen lassen. Der Grund ist der Charme der alten Baustoffe, die voller Geschichte sind und vieles zu erzählen hätten, könnten sie sprechen. Und das lieben wir in einer allzu hektischen Welt, die von Kurzlebigkeit geprägt ist.

Historische Baustoffe und Accessoires im Garten

Ein historischer Brunnen, erhältlich in vielen Größen und Formen, ist für viele Hobbygärtner das i-Tüpfelchen auf die Gartengestaltung. Aber auch schon eine alte Zinkwanne oder ein steinerner Trog, umfunktioniert zum kleinen Teich oder bepflanzt können den Flair vergangener Zeiten einfangen. Genauso beliebt sind alte, schmiedeeiserne Zäune, die, mit Kletterpflanzen bepflanzt eine Gartenecke genauso schmücken, wie eine alte Sandsteinbank. All diese historischen Baustoffe setzen einmalige Akzente und laden zum Träumen ein.

Anzeige

Historische Baustoffe im und am Haus

Historische Baustoffe sind strenggenommen ein Beitrag zum Umweltschutz und zur Nachhaltigkeit. Jahrhunderte alte Baustoffe werden hierbei wieder zurück in den Kreislauf geführt und erfüllen wieder eine Aufgabe. So stützen alte Säulen Hauseingänge, alte Sandsteinfiguren schmücken Fassaden oder alte Mauerziegel werden zu einer Bibliothek oder alte Türen führen uns beispielsweise in das Wohnzimmer. Damit müssen letztlich keine neuen Produkte hergestellt werden und Altes wird zu neuem Leben erweckt und findet sinnvollen Einsatz. Historische Baustoffe haben einen unwiderstehlichen Reiz und sind längst nicht mehr nur bei einer kleinen Gruppe von Menschen beliebt. Selbst die Industrie hat historische Baustoffe schon für sich entdeckt. So produziert beispielsweise die Firma Kaindl ansprechendes Echtholzfurnier aus den Balken alter Ställe.

Weitere Informationen zu historischen Baustoffen und der Anbieter in Deutschland wie Historische Baustoffe Selent GmbH, Porta Westfalica, finden Sie unter: Verein für Historische Baustoffe e. V.

Alle Bilder: Historische Baustoffe Selent GmbH, Text: Jürgen Rösemeier

Historische Baustoffe: Trend für Heim und Garten

Foto: © Historische Baustoffe Selent

Historische Baustoffe: Trend für Heim und Garten

Foto: © Historische Baustoffe Selent

Historische Baustoffe: Trend für Heim und Garten

Foto: © Historische Baustoffe Selent

Historische Baustoffe: Trend für Heim und Garten

Foto: © Historische Baustoffe Selent