1. Home
  2.  › Haus & Garten
  3.  › Bauen
Nachhaltig und flexibel wohnen im Sustainer
Nachhaltig flexibel wohnen

Sustainer Homes: Wohnraum für die Zukunft

Nachhaltig, flexibel und noch dazu preiswert leben – Sie denken, das geht nicht? In Zeiten steigender Mieten und wachsender Mobilität beweist Ihnen eine Gruppe junger Menschen aus den Niederlanden mit ihren „Sustainer Homes“ das Gegenteil.

Ein Sustainer Home – also ein nachhaltiges Zuhause – besteht im Großen und Ganzen aus einem umfunktionierten Fracht-Container. Das klingt zunächst vielleicht nicht sehr einladend, die Sustainer Homes haben aber ihre Vorzüge.

Anzeige

Nachhaltig und unabhängig leben

Das Sustainer Home wird nachhaltig hergestellt, da abgesehen von dem Container keine Baumaterialien benötigt werden. Auch die komplette Inneneinrichtung besteht aus recyceltem und umweltfreundlichem Material: die Stühle wurden aus alten Kühlschrankteilen hergestellt, zum Anstreichen werden nur Leinölfarben benutzt und die Wände sind mit ECOBoard, Panels aus Stroh und Schilf, verkleidet. Für den Bau eines solchen Hauses werden also keine weiteren Ressourcen verbraucht.

Natürliche Materialen und schönes Design

Eco-Komfort mit nachhaltigem Bewusstsein. 

Erneuerbare Energien

Sustainer Homes sind nicht an das Elektrizitäts-, Wasser- oder Gasnetz angeschlossen; stattdessen versorgen Solarzellen, Windräder und der Regen das Zuhause mit Strom und Wasser. So müssen die Bewohner auch nicht auf Internet, Fernsehen oder warmes Wasser verzichten. Das Wasser wird aufbereitet, so dass es niederländischen Trinkwasser-Standards entspricht, und nach dem Gebrauch gefiltert, um es versickern zu lassen. Eine Heizpumpe, eine Art andersherum funktionierender Kühlschrank, sorgt dafür, dass es drinnen im Sommer kühl und im Winter angenehm warm ist.

Natürliche Materialien im Wohnzimmer

Rundum nachhaltig: Erneuerbare Energien versorgen den Eco-Wohncontainer.

Mit dem Zuhause umziehen

Die Häuser garantieren Unabhängigkeit und Freiheit, die Hausbesitzer in der heutigen Zeit nur noch selten haben. Als Container können die Sustainer Homes nämlich ohne großen Aufwand verladen, an einen anderen Ort gebracht und sofort wieder in Betrieb genommen werden. Die Container sind zudem äußerst robust und halten auch stürmisches Wetter  aus. Nach einem Sturm sind die Batterien dann jedenfalls aufgeladen.

sustainers fügen sich in die Landschaft

Die Sustainers fügen sich natürlich ins Landschaftsbild. 

Zukunftsvision: Günstiger Wohnraum

Entwickelt wurden die Container-Häuser in den Niederlanden von zwei Soziologen, einem Architekten und einem Experten für nachhaltige Technologien. Sie alle sahen die Notwendigkeit, zukünftigen Generationen günstigen Wohnraum zu bieten, der mit Nachhaltigkeit und der steigenden Nachfrage an mobilen und flexiblen Arbeitskräften vereinbar ist. Gerade in den Niederlanden ist aufgrund der geographischen Gegebenheiten Wohnraum oft knapp und sehr teuer.

Zukunftsvision

Im Juni wurde mit dem Bau des ersten Sustainer Homes begonnen. Mittlerweile sind die Arbeiten abgeschlossen und der Prototyp steht nun Besuchern offen. In den kommenden Jahren wollen die Gründer ihren Traum vom mobilen und nachhaltigen Zuhause nicht nur weltweit verbreiten, sondern nach und nach entstehende Container sowohl als permanente Wohnräume, Ferienwohnungen, Hotels und Notunterkünfte anbieten.

Der Bau des ersten sustainers

Schon bald sollen die Sustainers weltweit ein nachhaltiges Zuhause bieten. 

Mehr Informationen zu den Sustainer Homes finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren: Slow Food im Container, Villa aus Müll

Anzeige

Quelle: Sustainer Homes; Autor: kle