1. Home
  2.  › Haus & Garten
  3.  › Wohnen
Gartenmöbel aus Gras ganz einfach selbst bauen.
Natürliche Gartenmöbel

Natürliche Gartenmöbel mit dem Stuhl aus Gras

Nie wieder umweltschädliche Möbel aus Plastik oder überteuerte Markenware für den Garten. Bauen Sie sich natürliche Gartenmöbel doch einfach selbst. Der TERRA grass armchair ist ein Sessel aus Gras, der in und mit Ihrem Garten wächst.

Möbel sind da, um genutzt zu werden – aber sie sind wie alle Gebrauchsgegenstände vergänglich und müssen früher oder später entsorgt werden. Das schadet der Umwelt und das Anschaffen neuer Möbel belastet unseren Geldbeutel. Ein italienisches Designerduo hat jetzt vielleicht die ideale Lösung: Pflanzen Sie sich die Möbel doch einfach selbst in Ihrem Garten. Lebende Helfer statt tote Materie. Alles, was es für die natürlichen Gartenmöbel braucht, sind einige Kartonrahmen, Erde, Grassamen – und Zeit. Wahnwitzige Idee oder prima Do-it-yourself Tipp? Erfahren Sie, was es mit dem Sessel aus Gras auf sich hat.

 

Anzeige

Natürliche Gartenmöbel aus Gras

Was haben sich Andrea Sanna und Piergiorgio Robino vom italienischen Design Studio Nucleo bei dem TERRA! grass armchair gedacht? Ein Sessel aus Gras, gebaut aus Kartonrahmen, der im Garten wächst und Teil der Landschaft wird. Natürliche Gartenmöbel helfen dabei, wieder in Kontakt mit der Natur zu kommen – oder in Kontakt zu bleiben. Der Sessel aus Gras wird in Ihrem Garten zum Leben erweckt und schon bald selbst ein Teil der Landschaft werden. In einer Welt, in der sich viele Dinge sehr schnell ändern, ist es wichtig, etwas mehr Nachhaltigkeit in sein Leben zu bringen. Natürliche Möbel sind ein Weg zurück zur Natur und zu den Wurzeln unserer Erde. Neben seiner Funktionalität, gibt Ihnen der Stuhl aus Gras die Möglichkeit, sich einen eigenen Platz zum Entspannen zu schaffen. Ein Stück Natur, das Sie selbst gepflanzt haben.

Do-it-yourself Sessel

Möchten Sie den Sessel aus Gras auch in Ihrem Garten pflanzen? Dann suchen Sie sich zunächst einen idealen Ort für ihn. Auf schrägen Lagen sollte Erde abgetragen warden, damit ein flacher Bereich von mindestens 130x130 Zentimetern entsteht, auf dem die geriffelten Kartonrahmen gebaut werden können. Stecken Sie diese nach Anleitung zusammen und füllen Sie den Sessel zu 2/3 mit Blähton oder einem beliebigen anderen Material, das sich nicht zusammendrücken lässt, wie Steinen, Klötzen oder ähnlichem. Auf den Rest schütten Sie sandige Erde. Wenn die Erde vorsichtig festgedrückt wurde, folgt eine dünne Sandschicht, bevor Sie mit dem Pflanzen der Grassamen beginnen. Jetzt heißt es Gießen und Warten – Ihr neues natürliches Gartenmöbelstück sollte innerhalb von zwei Monaten bereit sein. Ein Möbelstück, das wächst und mitwächst.

Designer Piergiorgio Robino  bei der Begutachtung seines nachhaltigen Gartensessels

Circa zwei Monate muss der Gartensessel wachsen, Sie können sich dabei entspannt zurückliegen und müssen außer gießen nichts tun.

So geht´s 

Sie müssen kein Designer sein, um sich für natürliche Gartenmöbel wie den Sessel aus Gras zu interessieren. Falls Ihr Interesse geweckt wurde und Sie Ihren Sitzmöbeln gerne etwas mehr Natürlichkeit verleihen möchten, dann besuchen Sie die Kickstarter-Kampagne des TERRA! grass armchair, um den Sessel zu erwerben oder mehr Informationen über natürliche Gartenmöbel zu erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren: 

Recycling-Möbel - schöner und nachhaltiger Trend

Anzeige

    Quellen: Studio Nucleo, Bild: Studio Nucleo/Twinpixelvideo.it, Text: Isabel Binzer