1. Home
  2.  › Haus & Garten
  3.  › Wohnen
Möbel aus Kork
Moderne Möbel aus nachwachsendem Rohstoff

Alles aus Kork: Nachhaltiges Design für die Zukunft

Gerade in Zeiten der Nachhaltigkeit bekommt der Rohstoff Kork eine ganz neue Bedeutung. Der Korkverschluss ist schon lange bekannt, aber dass aus der Korkeiche ganze Möbel, Lampenschirme oder sogar Waschbecken entstehen können, ist neu. Und das Schöne daran: Kein einziger Baum muss dafür sterben.

Korkeichenwälder gehören zu den wertvollsten und artenreichsten Lebensräumen der Erde. Unzählige Pflanzen und weit über 200 verschiedene Vogel- und andere Tierarten sind darin beheimatet und bilden gemeinsam ein perfektes Öko-System. Durch diese Kulturlandschaft wird der westliche Mittelmeerraum in seiner ganzen Artenvielfalt und Schönheit erhalten und lebenswert gemacht. Die Korkeiche ist ein stattlicher Baum, der bis zu 150 bis 200 Jahre alt werden kann. Ihre Rinde ist ein Wunderwerk der Natur. Bis zu 16 Mal kann sie im Lebenszeitraum des Baumes geerntet werden. Ohne den Baum zu beschädigen. Denn durch das Schälen der Korkeiche wird ein wertvoller Beitrag zum Klimaschutz beigetragen.

?Castiçais?- Kerzenhalter und Verschluss in einem Einem. ©Susdesign

„Castiçais“- Kerzenhalter und Verschluss in einem Einem. ©Susdesign

Pro Jahr werden mit ihrer Hilfe fast 15 Millionen Tonnen CO2 aus der Luft gefiltert. Eine Ökobilanz mit glänzender Zukunftsaussicht. Denn die Korkeiche erreicht in Zeiten der Nachhaltigkeit eine ganz neue Dimension. Ihr Rohstoff ist ein richtiger Alleskönner. Er isoliert, dämmt, ist feuerfest, robust und wasserdicht. Der Korkboden zum Beispiel ist warm, formbeständig und weich. Als Korkenverschluss krönt er seit Jahrzehnten die besten Wein- und Sektflaschen, da er atmungsaktiv ist und für Flüssigkeit undurchlässig.

Anzeige

Eignet sich sogar für den Pool: Die Kork-Liege des New Yorker Eco-Glam-Designers ©Daniel Michalik.

Eignet sich sogar für den Pool: Die Kork-Liege des New Yorker Eco-Glam-Designers ©Daniel Michalik. 

Kork geht um die Welt

Namenhafte Designer aus aller Welt haben für ihre Produkte das Naturmaterial Kork entdeckt. Weil es leicht und belastbar ist, komfortabel, flexibel und ansehnlich. Die portugiesischen Designer „Simple Forms Design“ reizten Kork bis an seine Grenzen aus und entwarfen daraus ein formschönes und modernes Waschbecken. Hier kann der Rohstoff zeigen, was er alles kann: extrem wasserabweisend, unempfindlich gegen Fäulnis und nahezu ewig haltbar. Kork macht es möglich und noch vieles mehr. Lampenschirme, ausgefallene Stühle, Kerzenständer oder formschöne Hocker. Aber auch die Mode macht vor dem Naturwunder nicht halt. Als perfektes Dämpfmaterial der Schuhe, als Handtaschen aus dem Hause Yves Saint Laurent oder einer ganzen Mode-Kollektion wie bei der deutschen Modeschöpferin Lena Hasibether. Kork erweist sich hier als stabiles und experimentierfreudiges Material. Ideal für jeden Künstler. Und ideal für uns Verbraucher, die einen Teil zum Umweltschutz und zur Nachhaltigkeit leisten möchten.

Mehr Infos

Deutscher Kork-Verband e.V.
Mittelstr. 50
33602 Bielefeld

www.schoener-leben-mit-Kork.de

Text: Peter Rensch
Bilder: Susdesign, Daniel Michalik, Apcor, XL Boom