1. Home
  2.  › Körper & Geist
  3.  › Gesundheit
Immunsystem natürlich stärken eco woman
Natürlich Gesund

So schützen Sie ihr Immunsystem mit Hausmitteln

Natürliche Hausmittel können ohne Chemie Ihr Immunsystem stärken. Wie sie vor Schnupfen schützen und wie ein grippaler Infekt vermieden werden kann.

Draußen ist es kälter und ungemütlicher. Nebelschwaden hüllen die Landschaft feucht und düster ein und die nasse Kälte kriecht in jeden Winkel. Der Winter ist im vollen Gange. Und ist damit die typische Jahreszeit, bei der man sein Immunsystem stärken muss. Schnupfen oder ein grippaler Infekt gehören zum Herbst und Winter wie das Christkind zu Weihnachten. Wer sein Immunsystem stärken will, sollte rechtzeitig vorbeugen. Dazu gibt es viele natürliche Hausmittel ohne chemische Zusätze, die das Immunsystem stärken.

Anzeige

Immunsystem stärken mit Hausmittel aus Nordamerika

Immunsystem natürlich stärken

Echinacea unterstützt die Abwehrkräfte, beugt Infekten der Atemwege sowie der Harnwege vor.

Echinacea ist beispielsweise ein alt bekanntes Hausmittel, mit dem man das Immunsystem stärken kann. Bereits die Ureinwohner Nordamerikas nutzen die Pflanzen als natürliches Hausmittel, um das Immunsystem zu stärken. Echinacea-Presssaft unterstützt die Abwehrkräfte, beugt Infekten der Atemwege sowie der Harnwege vor. Außerdem beinhaltet der Saft hohe Mengen an Calcium und Kalium, was ebenfalls nachhaltig das Immunsystem stärken kann.

Immunsystem stärken mit Hausmittel Spitzwegerich

Auch Spitzwegerich ist ein wirkungsvolles Hausmitteln, dass das Immunsystem stärken kann, wenn Schupfen oder ein grippaler Infekt im Anmarsch sind. Die Heilpflanze von 1993 und 2014 kann als Heilpflanzensaft eingenommen werden, beispielsweise von Schoenenberger, der von ÖKO-Test die Note „sehr gut“ erhielt. Spitzwegerich kann nicht nur das Immunsystem stärken, sondern mildert auch den Hustenreiz und hilft bei entzündeten Schleimhäuten.

Immunsystem natürlich stärken

Immunsystem stärken und Schnupfen vermeiden

Immunsystem natürlich stärken

Eine wahre Vitamin-C-Bombe ist die Acerola-Kirsche

Eine wahre Vitamin-C-Bombe ist die Acerola-Kirsche und somit hervorragend für  jeden geeignet, der sein Immunsystem mit einem natürlichen Hausmittel stärken will. Der hohe Gehalt an Vitamin C macht die Acerola zu einem wirkungsvollen Helfer, wenn Schnupfen oder ein grippaler Infekt die körpereigenen Abwehrkräfte überrumpeln wollen. Um das Immunsystem zu stärken, genügen bereits zwei Teelöffel Acerola-Fruchtsaft. Zur Erklärung: Wer sein Immunsystem stärken will, benötigt genügend Vitamin C. Die Acerola-Kirsche ist eine reine Vitamin-C-Wunderpflanze, denn sie enthält 30-mal mehr davon als beispielsweise Zitrone. Damit ist sie nicht nur ideal für alle, die unter einer Zitrusfrucht-Allergie leiden. Zusätzlich enthält die Acerola-Kirche noch viele andere gesunde Stoffe wie Vitamin B1, Vitamin B12, Niacin, Eiweiß, Eisen, Kalzium, Phospor, Flavonoide und das Provitamin A.
Aus Neuseeland stammt eine Pflanze, die wirkungsvoll das Immunsystem stärken kann und auf natürliche Weise gegen Schnupfen hilft und die Abwehrkräfte unterstützt, wenn ein grippaler Infekt droht. Die Rede ist vom Manuka-Strauch, aus dem Honig und Öl hergestellt werden. Erhältlich sind die Produkte in Apotheken, Reformhäusern und Online-Shops wie beispielsweise www.neuseelandhaus.de. Wer das Immunsystem stärken will, sollte Wasser abkochen, es auf 40 Grad Celsius abkühlen lassen und anschließend einen Esslöffel Manuka-Honig einrühren.  Anschließend einen Schuss Apfelessig dazugeben und in kleinen Schlucken langsam trinken. Manuka-Honig ist u.a. deshalb gut geeignet für alle, die ihr Immunsystem stärken wollen, weil er hitzebeständig ist und keine  antibakteriellen Wirkungen verliert, wenn er in heißem Wasser getrunken wird.

Anzeige

    Immunsystem stärken mit Erkältungsbad

    Das Manuka-Öl wiederum ist ein besonders edles Teebaumöl, das die Maori, die Ureinwohner Neuseelands, verwenden. 30 verschiedene Wirkstoffkomponenten stärken das Immunsystem und helfen bei unterschiedlichen Leiden. Bei Erkältung und Schnupfen sollten drei bis fünf Tropfen vom Manuka-Öl in eine Schüssel mit heißem Wasser gegeben werden. Den Kopf mit einem Handtuch bedecken und den heilenden Dampf fünf bis zehn Minuten inhalieren, also einatmen. Alternative: Einige Tropfen auf ein Taschentuch geben und den Duft intensiv durch Mund und Nase einatmen. Oder vor dem Schlafengehen ein paar Tropfen Manuka-Öl auf das Kopfkissen träufeln. Wer sein Immunsystem stärken will kann auch fünf bis zehn Tropfen des Öls mit etwas Milch in die Badewanne geben und anschließend ein wohltuendes Erkältungsbad nehmen. Der Autor Andrees Ende gibt in seinem Buch „Manuka-Heilmittel der Natur“ (360° medien gbr mettmann) weitere Tipps rund um das Heilmittel.

    Immunsystem natürlich stärken

    Immunsystem stärken mit mentaler Entspannung

    Wer sein Immunsystem stärken will sollte neben natürlichen Hausmitteln auch grundsätzlich auf eine gesunde Lebensweise achten. Stress schadet ebenso unseren Abwehrkräften wie eine ungesunde Ernährung.
    Deshalb: Wenn Sie Ihr Immunsystem stärken wollen sollten Sie Ihre mentalen Kräfte nicht außer Acht lassen. Nach einem anstrengenden Tag gilt es, die Seele wieder zu beruhigen. Yoga, Pilates helfen ebenso wie Meditation oder ein Spaziergang in der Natur. Gerade die Natur kann unser Immunsystem stärken, weil sie Ruhe ausstrahlt und uns Lebenskräfte vermittelt. Wichtig dabei: Warm genug anziehen. Gerade Kopf und Hände sind anfällig für Kälte. Wer fröstelt, riskiert einen Schnupfen oder ein grippaler Infekt hat leichtes Spiel.

    Immunsystem natürlich stärken

    Sorgen Sie für Entspannungsmomente und entfliehen Sie möglichst hin und wieder dem Alltagsstress. Es ist ungemein wichtig, ein seelisches Gleichgewicht herzustellen, wenn Sie Ihr Immunsystem stärken wollen. Schöne Musik hören, nette Gespräche führen, ein Buch lesen oder einfach mal die Seele baumeln lassen, kann Wunder wirken.
    Achten Sie am besten ganzjährig, aber vor allem in der kalten Jahreszeit auf eine vollwertige Ernährung. Viel vitaminhaltiges Gemüse, Vollkornprodukte und ausreichend Trinken (am besten lauwarmes Wasser oder Tee) helfen ebenso, wie Frucht- und Gemüsesäfte.

    Immunsystem stärken mit Sport in Maßen

    Vermeiden Sie möglichst belastende Nahrung wie fettreiche Lebensmittel und einen überhöhten Alkoholkonsum.
    Hände waschen, wenn Sie mit vielen Menschen in Kontakt bzw. in öffentlichen Verkehrsmitteln, Kaufhäusern etc. unterwegs waren.
    Und natürlich kann auch Sport helfen. Wer das Immunsystem stärken will, sollte jedoch wissen, dass übermäßiger Sport kontraproduktiv ist. Eine hohe sportliche Belastung dezimiert die Abwehrkräfte und Schnupfen oder ein grippaler Infekt sind vorprogrammiert. Deshalb die Belastung den eigenen Möglichkeiten und Fähigkeiten anpassen. Und auch beim  Sport im Freien gilt: Die richtige Kleidung wählen, damit der Schweiß nach draußen transportiert werden kann und Kopf sowie Hände bedecken, da gerade an diese Körperstellen Kälte eindringen kann.Wer das Immunsystem stärken will, sollte zudem auf genügend Schlaf achten. Schlafentzug bedeutet Stress für den Körper und hemmt die körpereigenen Abwehrkräfte.

    Immunsystem natürlich stärken

    Das Immunsystem stärken und dem Körper Ruhe gönnen

    Wer sein Immunsystem stärken und es nicht belasten will sollte sich also keinesfalls überfordern und lieber entspannt Sport treiben.
    Das Immunsystem stärken ist die eine Seite, richtig zu reagieren, wenn ein Schnupfen oder ein grippaler Infekt drohen die andere Seite. Es macht keinen Sinn den Helden zu spielen, wenn Erkältung, Schnupfen oder gar ein grippaler Infekt im Anmarsch sind. Der Körper verlangt dann nach Ruhe und Erholung. Sie sollte ihm das unbedingt gönnen. Mal ganz davon abgesehen, dass Sie als Bazillenschleuder andere Menschen anstecken können, hilft das beste Hausmittel nicht, wenn die Krankheit nicht auskuriert werden kann. Ein Schnupfen oder ein grippaler Infekt belasten den gesamten Körper und der benötigt Ruhe, um seine Heilungskräfte aktivieren zu können. Deshalb: Lieber ein paar Tage im Bett ausruhen anstatt krank und schlapp zur Arbeit zu gehen.

    Immunsystem natürlich stärken

    Übrigens: Ein verschleppter grippaler Infekt kann schwerwiegende gesundheitliche Folgeschäden verursachen bis hin zu unheilbaren Herzerkrankungen.

    Also: Wer gesund bleiben will, sollte sein Immunsystem stärken. Wer krank ist sollte sich und seinem Körper die notwendige Ruhe gönnen.

    Die Phasen der Heilung können sehr gut mit einem Hausmittel unterstützt werden. Das Internetportal www.heilpraxisnet.de.  empfiehlt beispielsweise bei den ersten Anzeichen von einem Schnupfen das Trinken von Jodwasser. Und zwar sollte einem Glas Wasser eine zehnprozentige Jodtinktur hinzugegeben werden, wodurch der Flüssigkeitshaushalt der Nasenschleimhäute reguliert und die Entstehung von einem Schnupfen verhindert werden kann.

    Und natürlich hilft auch die häusliche Hygiene. Wenn ein Mitglied der Familie Schnupfen hat oder ein grippaler Infekt plagt, sollte nicht aus denselben Gläsern getrunken werden und Taschentücher sollten möglichst so entsorgt werden, dass die Bazillen nicht im Zimmer streuen können.

    Immunsystem stärken mit Entgiftungskuren

    Entgiftungskuren helfen allen, die ihr Immunsystem stärken wollen. Jedoch sind sie nicht zu empfehlen, wenn der Organismus bereits geschwächt ist bzw. Höchstleistung bringen muss, um Krankheitserreger abzuwehren. Entgiftungskuren sind deshalb nicht unbedingt ideal in den Hochzeiten von Schnupfen und grippaler Infekte.
    Wichtig: Wenn ein grippaler Infekt nicht nach kurzer Zeit abklingt, sollte der professionelle Rat eines Arztes hinzugezogen werden.

    Nach überstandener Krankheit das Immunsystem stärken

    Immunsystem natürlich stärken

    Manuka-Öl hilft gut bei Erkältungen

    Wenn Schnupfen oder grippaler Infekt überstanden sind, sollte man unbedingt gezielt das Immunsystem stärken, denn ein geschwächter Körper ist besonders anfällig für Krankheitserreger. Das bedeutet wiederum: Langsam an körperliche Belastungen herangehen, gesund ernähren, Stress vermeiden, ausreichend Schlafen und die vorgenannten Tipps sowie Hausmittel bevorzugen. Kurzum: Wer nachhaltig und dauerhaft sein Immunsystem stärken will sollte dies möglichst das  ganze Jahr über tun. So wird der Organismus gestärkt und die Abwehrkräfte werden aktiv mobilisiert sobald Krankheitserreger das Immunsystem angreifen. Und bedenken Sie: Nicht nur ein Schnupfen oder ein grippaler Infekt tun sich schwer, wenn das Immunsystem stark ist.
    Das Immunsystem stärken bedeutet auch vor anderen Krankheiten besser gewappnet zu sein.

    Textquelle: Wirths, Bildquellen: Schoenenberger / Wirths , neuseelandhaus.de / Wirths, thinkstcok ©ridofranz, Autor: Ulrike Rensch