1. Home
  2.  › Kosmetik
  3.  › Body
Naturkosmetik aus der Heilpflanze Pfefferminze

Pfefferminze: Natürliche Pflege von Kopf bis Fuß

Pfefferminze begeistert durch ihren frischen Geruch und ist vielseitig verwendbar. Als Tee ist die Pfefferminze nicht nur in Marokko beliebt und die Kombination mit Schokolade ist nicht erst seit „After Eight“ ein Highlight. Doch, die beliebte Heilpflanze kann noch mehr und ist gerade in Naturkosmetik äußerst wirksam. Rezepte zum leicht Selbermachen.

Pfefferminze hat in der Naturmedizin eine lange Tradition. Denn heute wie vor hunderten von Jahren wird das mehrjährige Kraut, lat. Mentha pipertia, bei Gallenbeschwerden, selbst leichten Gallenkoliken und Magen-Darmbeschwerden erfolgreich eingesetzt. Doch, die wertvollen Inhaltsstoffe wie ätherische Öle oder Flavonide sind auch äußerlich ein wahrer Muntermacher. Frisch im Garten oder auf dem Balkon geerntet – am besten kurz vor der Blütezeit und an einem sonnigen Vormittag -, empfehlen sich folgende, einfache Rezepturen für eine selbstgemachte Naturkosmetik:

 

Pfefferminz-Naturkosmetik, Tipp 1: Foot-Scrub macht müde Füße munter

Schnell hergestellt ist ein wohltuender Fuß-Schrubber, der müde Beine und Füße schnell wieder munter macht. Die Zutaten: 3 unbehandelte Zitronen, eine Handvoll frische Pfefferminzblätter und 2 TL Puderzucker sowie 1 TL Olivenöl.

Für den Pfefferminz Foot-Scrub die unbehandelten Zitronen in kleine Stücke schneiden und mit den Pfefferminzblättern im Möser zerstoßen oder mit der Küchenmaschine pürieren. Anschließend das Ölivenöl und den Zucker untermischen. Um noch eine optimale Wirkung dieser selbstgemachten Naturkosmetik zu erzielen, am besten vor der Anwendung ein warmes Fußbad nehmen. Nun den Pfefferminz-Mix sanft von den Zehenspitzen bis in die Waden einmassieren, kurz wirken lassen und abspülen. Noch wirkungsvoller ist dieser belebende Foot-Scrub wenn danach die Füße mit diesem Pfefferminzöl eingerieben werden.

Anzeige

Tipp 2 für belebende Pfefferminz-Naturkosmetik: Pfefferminz-Körperöl

Besonders viel des belebenden ätherischen Pfefferminzöls ist in einem Körperöl enthalten. Hierzu eine Handvoll frische Minzeblätter mit einem viertel Liter Olivenöl übergießen und in einem verschlossenen Schraubglas an einem warmen Ort für drei bis vier Wochen ziehen lassen. Danach das Öl abgießen und die Pfefferminzblätter ausdrücken. In einem vor Licht schützendem, braunem Schraubglas ist dieses wohlduftende Körperöl etwa drei bis vier Monate haltbar.

Weitere Rezepte für selbstgemachte Naturkosmetik: Belebende Naturkosmetik aus Gänseblümchen oder Löwenzahn.

Quelle: Entdeckt in: Katharina Bodenstein „Naturkosmetik aus meinem Garten“, Thorbecke Verlag. http://www.thorbecke.de/

Text: Jürgen Rösemeier