1. Home
  2.  › News
Baustelle

Das Blaue Engel Siegel

Umweltschutz auf der Baustelle

Lärm und Luftverschmutzung machen eine Baustelle zum Umweltkiller. Die Deutsche Umwelthilfe begrüßt deshalb die Einführung vom neuen Blauen Engel für Baumaschinen.

Ab 2016 werden lärm- und emissionsarme Baumaschinen mit dem Blauen Engel ausgezeichnet. Das beschloss die zuständige Jury. Die Deutsche Umwelthilfe e.V. hat bei den entsprechenden Kriterien maßgeblich mitgearbeitet und fordert in diesem Zusammenhang, dass die öffentlichen Ausschreibungen und Beschaffungen von Maschinen, die auf der Baustelle eingesetzt werden, allesamt mit dem Blauen Engel ausgezeichnet sein sollen und jedes Bestandsfahrzeug auf der Baustelle mit nachgerüsteten Dieselpartikelfiltern ausgestattet wird.

Anzeige

 

 

Deutliches Signal an Hersteller senden

Baustelle

Mehr Umweltschutz auf Baustellen

„Mit der positiven Entscheidung der Jury haben wir einen wichtigen Baustein für den Einsatz rußfreier Baumaschinen erreicht“, erklärt Jürgen Resch, Bundesgeschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe e.V. (DUH). „Bisher tun sich die Kommunen schwer damit, ausreichend strenge Vorgaben für den Einsatz von Baumaschinen in Umweltzonen und in öffentlichen Ausschreibungen zu verankern. Wir brauchen sie aber dringend, um die Emissionen von Feinstaub und vor allem ultrafeinen Partikeln zu mindern. Mit Hilfe des „Blauen Engels“ gibt es nun für die Kommunen keine Ausreden mehr.“
Durch eine intensivere Nachfrage nach Maschinen, die auf der Baustelle zum Einsatz kommen und den Blauen Engel tragen, können Bund, Länder und Kommunen ein deutliches Signal an die Hersteller senden. Der Bau wird umweltfreundlicher. Mensch und Natur danken es.

Textquelle: Deutsche Umwelthilfe Bildquelle: RAL gGmbH/Umweltbundesamt/Blauer Engel / kadmy Thinkstock Autor: red