1. Home
  2.  › News
45 Prozent mehr Bioplastik weltweit
Immer mehr Bioplastik

45 Prozent mehr Bioplastik weltweit

Trotz niedriger Erdölpreise sind Biokunststoffe auf dem Vormarsch! In den nächsten 5 Jahren steigt die Jahresproduktion an Bioplastik von 4,2 auf 6,1 Millionen Tonnen – so die Untersuchung einer aktuellen Marktanalyse. 

Die steigende Nachfrage der Verbraucher nach Biokunststoffen zeigt ihre Wirkung: Sie wird die jährliche Produktion von Bioplastik in Zukunft um ca. 45 Prozent antreiben. Und das, obwohl das derzeit günstige Erdöl eher die Herstellung von traditionellem Plastik unterstützt.

Anzeige

Mit der Nationalen Forschungsstrategie BioÖkonomie 2030 hat das Bundes­ministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die Bildung strategischer Cluster unterstützt. Im Cluster „Biopolymere/Biowerkstoffe“ haben sich rund 150 Unternehmen und 40 Forschungseinrichtungen zusammengetan, um Kunststoffe auf Basis nachwachsender Rohstoffe zu produzieren. In vom BMBF geförderten Projekten wird besonders darauf geachtet, dass keine Konkurrenz zur Nahrungs­mit­tel­ver­sorgung entsteht.

Bei der Suche nach biologischen Ausgangsmaterialien orientieren sich Wissenschaftler an Pflanzen und Mikroorganismen. So gibt es zum Beispiel Dübel, die überwiegend auf Rizinusöl basieren. Oder spritzgegossene Formteile in der Automobilindustrie, die aus „flüssigem Holz“, Lignin, hergestellt werden – Lignin ist ein Abfallprodukt der Papierproduktion. Die Entwicklung neuer Materialien ist im Gange, erfordert aber jede Menge Kreativität. 

Quelle: BMBF, Bild: Depositphotos/nito103, Text: red