1. Home
  2.  › News
Fußball_Zeigt_Engagement

© VfL Wolfsburg

Mehr als nur Fußball: 32 Vereine zeigen Engagement

Vorbild Fußball: Die Bundesligaclubs engagieren sich seit Jahren immer stärker in vielen gesellschaftlichen Bereichen. Bei der letzten Vollversammlung entschieden 32 Clubs über neue Projekte.

Um sich auszutauschen und Aktivitäten gemeinsam voranzutreiben, trafen sich die CSR-Verantwortlichen der Vereine auf Initiative der Bundesliga-Stiftung zur zweiten Vollversammlung in Wolfsburg. In mehreren Diskussionsforen und Talkrunden stellten die 32 Bundesliga-Vereinen hier die Weichen für ein wachsendes Netzwerk und nahmen sich Projekten an, die generationsübergreifend helfen, fördern oder stiften.

Der VfL Wolfsburg blickt als Gastgeber auf eine ergebnisreiche Vollversammlung zurück. „Es gab zahlreiche sehr gute Gespräche, Ideen und Impulse, wie wir Profivereine unsere soziale Verantwortung außerhalb des Fußballs noch stärker in die Gesellschaft einbringen können. Wir werden uns stark im Netzwerk engagieren und wollen gemeinsam mit den anderen Vereinen künftig viel bewegen – ganz im Sinne unserer eigenen CSR-Initiative“, bilanzierte Thomas Röttgermann, Geschäftsführer des VfL Wolfsburg.

Aus der Arbeit der Bundesliga-Stiftung ragen neben vielen kleineren und mittleren Engagements vor allem die Leuchtturmprojekte wie die Nachwuchseliteförderung anderer Sportarten, „Fußball trifft Kultur“ oder „Lernort Stadion“ aus den Fördersäulen „Kinder“, „Integration“, „Menschen mit Behinderung“ oder „Sportler anderer Sportarten“ heraus.

Quelle: VfL Wolfsburg / Text: Christina Jung

Anzeige