1. Home
  2.  › News
Heizung Prüfen

©kzenon/iStock/Thinkstock

Heizen mit Öl soll durch Prüfungen teurer werden

Der Bundesrat und verschiedene Bundesländer wollen die Kosten für das Heizen mit Öl durch Tanküberprüfungen erhöhen.

Verschiedene Bundesländer wollen bald mit Hilfe des Bundesrates das Heizen mit Öl teurer machen, in dem sie regelmäßige Prüfungen der Heizöltanks vorschreiben. Dadurch kommt es zu hohen finanziellen Belastungen für den Verbraucher in einer Gesamthöhe von ganzen  400 bis 600 Millionen Euro. Zusätzlich würden durch diese neue Änderung auch noch Verwaltungskosten entstehen, die alle Steuerzahler betreffen, selbst die, die anstelle von Öl, auf sinnvolle erneuerbare Energien beim Heizen setzen. Der klare Gewinner steht jetzt schon fest: die Prüforganisationen. Hintergrund der neuen Prüfungen ist die Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV). Das rheinland-pfälzische Ministerium für Umwelt will diese Verordnung nun verschärfen, obwohl Ölheizungen in Deutschland fast ohne Unfälle ablaufen. Rainer Winzenried, der Geschäftsführer des MEW Mittelständische Energiewirtschaft Deutschland e.V., erklärt deshalb: „Die geplante Prüfpflicht ist ein echter Schildbürgerstreich. Hausbesitzer werden geschröpft, ohne dass daraus ein erkennbarer Nutzen entsteht. Der Plan mutet eher wie eine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für die Prüforganisationen an.“

Quelle: MEW Mittelständische Energiewirtschaft Deutschland e.V.
Text: Kristina Reiß

Anzeige