1. Home
  2.  › News
Familienleben Logo

©Streetscooter GmbH

Briefträger bald Klimaschützer

Die Deutsche Post will ihre ehrgeizigen Klimaziele mit einem extra für den Auslieferungsbetrieb entwickelten Elektroauto erreichen. Die ersten Fahrzeuge sollen schon im Sommer 2013 auf ihre Alltagstauglichkeit getestet werden.

 „Wir betreiben eine der größten Fahrzeugflotten in Deutschland – darum haben wir ein besonderes Interesse, wirtschaftliche und emissionsarme Fahrzeuge einzusetzen “, so Jürgen Gerdes, Konzernvorstand BRIEF Deutsche Post DHL. Nach der einjährigen Entwicklungsphase zusammen mit der Streetscooter GmbH und dem Institut der Rheinisch-Westfälischen  Technischen Hochschule Aachen erfüllt  der erste Prototyp des „Streetscooter“ als Modell die Erwartungen an Ausstattung, Ladekapazität  und Sicherheitsstandards von der Deutschen Post.

Das zukunftsweisende Elektroauto, das speziell für den Zustelldienst entwickelt wurde, soll ab Juli 2013 im Alltagsbetrieb auf seine Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit getestet werden. Der Deutsche Post-Prototyp für die Brief- und Paketzustellung muss bis zu 200 Stopps und Anfahrvorgänge bewältigen und ist bis zu 300 Tage im Jahr im Einsatz.

Der Konzern Deutsche Post DHL ist Vorreiter in der Nutzung von alternativen Antrieben und fördert aktiv die Forschung und Nutzung in Projekten mit verschiedenen Automobilherstellern. Außerdem hat sich der Logistikdienstleister ein konkretes Klimaschutzziel gesetzt: bis zum Jahr 2020 soll die CO2-Effizienz gegenüber 2007 um 30% verbessert werden. Der „Streetscooter“ ist dabei ein entscheidender Schritt in die richtige Richtung.

Quelle: Streetscooter / Text: Marie A. Wagner

Anzeige