1. Home
  2.  › News
Emissionen durch Schiffe stellen eine Gefahr dar. © tcly/ iStock/ Thinkstock

© tcly/ iStock/ Thinkstock

Schmutzige Schifffahrt: Gefahr durch Feinstaub und CO2

„ZDFzoom“-Dokumentation „Schmutzige Schifffahrt“, am Mittwoch, den 14. Mai 2014, um 22.45 Uhr über diese Problematik. Bei den Versuchen der Forscher in Labors der Universität Rostock wurden präparierte Lungenzellen Schiffsabgasen ausgesetzt. Schon nach wenigen Stunden wiesen die Lungen krankhafte Veränderungen auf. Die gefährlichen Schiffsabgase werden von mehr als 90.000 fahrenden Schiffen weltweit ungefiltert ausgestoßen. Die Abgase enthalten Stickoxid, Schwefeloxid und große Mengen an Feinstaub. Auch das schwefelärmere Schiffsdiesel schnitt kaum besser ab als das schmutzige Schweröl, dass seit den 1970er Jahren als Schiffstreibstoff benutzt wird.  Schiffemissionen, die ungefiltert sind, sind ein anerkanntes und auch gefährliches Gesundheitsproblem, denn mehr als 60.000 Menschen jährlich,  auf der ganzen Welt sterben, laut einer Studie des amerikanischen Schifffahrtsexperten Professor James Corbett von der Universität Delaware, vorzeitig, da sie an den Küsten und anderen Regionen in der Nähe des Wassers den Abgasen von Schiffen ausgesetzt sind, obwohl es mittlerweile Nachrüstmöglichkeiten für Schiffsfiltersysteme gibt.

Fernsehtipp auf ZDF: „ZDFzoom“ – „Schmutzige Schifffahrt“ am 14.5.2014 um 22.45 Uhr.

Die ZDF Doku Schmutzige Schifffahrt auf dem ZDF berichtet über die Gefahren durch Schiffsabgase, denn CO2 und Feinstaub der Schiffe, belasten die Gesundheit.

Quelle: ZDF Presse und Information
Text: Kristina Reiß

Anzeige