Hier Finden Sie Artikel Und Informationen Rund Um Das Thema Pelz

Grausamer Trend: Echtpelz ist nach wie vor in Mode
Sinnfreies von der fashionweekGrausamer Trend: Tiere sterben für skurrile Schuhmode

Über Modegeschmack lässt sich ja bekanntlich streiten und erst recht wenn er auf Kosten der Tiere stattfindet. Der britische Designer Christopher Kane präsentierte auf der Londoner Fashion Week die sogenannten „Fur Crocs“ - Gummischuhe mit Echtpelzbesatz. Das Erschreckende: Die Schuhe sind beliebt.

Es geht um IHREN Kragen
Kampagne gegen PelzEs geht um IHREN Kragen

Wer Echtpelz trägt, unterstützt ein blutiges Geschäft. Doch Tierfelle geraten auch als Kunstpelz getarnt in unsere Kleiderschränke. Eine neue Kampagne will Menschen wachrütteln – diese Bilder gehen unter die Haut. 

Das Label Tod - Kampagne gegen Echtpelz
Kampagne gegen EchtpelzDas Label Tod?

Wenn auf dem Schildchen Kunstfell steht, dann können Sie im Laden unbesorgt zugreifen? Falsch gedacht! Was viele nicht wissen: in Deutschland gibt es keine Kennzeichnungspflicht und so kommen tote Tiere als vermeintliche Kunstfelle in unsere Geschäfte. Wehren Sie sich jetzt!

L Idealista: Eco-Shirts mit politischer Botschaft
LIdealistaEco-Shirts mit politischer Botschaft

Vor knapp einem Jahr gründete der Düsseldorfer Raoul Festante mit L’Idealista sein eigenes Eco-Shirtlabel und hat seitdem mit verschiedensten Motiven sowie Ausstellungen und Kooperationen mit u.a. PETA das Sujet ‚Messageshirt’ ordentlich umgekrempelt. Nachhaltigleben.de hat sich mit Mann unterhalten, der beweist, dass T-Shirts nicht dumm sein müssen.

Peta verleiht zum ersten Mal Vegan Fashion Award
Vegan: Armin Morbach & Ariane SommerPETA verleiht Vegan Fashion Award

PETA Deutschland hat 12 modische und vegane Produkte mit dem Vegan Fashion Award ausgezeichnet. Die unterschiedlichen Accessoires und Bekleidungsstücke reichen von Business bis Casual, sind aber für jeden Anlass ein besonderer Hingucker. 

60 Modefirmen sagen Nein zu Pelz
Fashion without Cruelty60 Modefirmen sagen Nein zu Pelz

Fashion without Cruelty  - "Fur Free Retailer Program". Erste große Unternehmen der deutschen Mode-branche u.a. C&A, Tchibo, s.Oliver, Otto und Ernsting’s Family haben sich dem Fur Free Retailer Program (FFR) angeschlossen. Ziel ist es das Angebot an Echtpelz im Handel konsequent zu reduzieren.