1. Home
  2.  › Wohnen & Haushalt
Pappmoebel
Design trifft Recycling

Design trifft Pappe: lässige Chillout-Lounge im Grand Canyon-Stil

Das perfekte Möbelstück ist für jeden etwas Individuelles, doch in gewissen Punkten sind wir uns alle einig: schick, preiswert, stabil und dazu am besten zu 100 Prozent recyclingfähig, sollte es sein.  Das Beste: Pappmöbel können das alles – und noch viel mehr, wie die neue Canyon Collection beweist.

Möbel aus Pappe haben sich längst schon etabliert. So stehen in manchen Zimmern quietsch-bunte Hocker, die wider Erwarten, doch sehr stabil schon seit einigen Jahren ihre Pflicht tun. Dabei sind sie gerade für den Geringverdiener eine sinnvolle Investition, denn das Preis-Leistungs-Verhältnis lohnt sich definitiv.

Anzeige

Pappmoebel

Inspiriert von den natürlichen Formen des Grand Canyon © Giancarlo Zema

Die erste Pappmöbelserie weltweit brachte der Berliner Designer Peter Raacke auf den Markt. Da Mobilität zu diesem Zeitpunkt äußerst angesagt war, entwarf er die Pappmöbel primär für junge Leute, die sich noch nicht entscheiden konnten, wo sie wohnen wollen. Ein Sessel kostete 18 Mark, ein Regal 25 Mark. Auch heute sind die Preise für Pappmöbel immer noch verhältnismäßig niedrig. Zudem sind die Möbel aufgrund des geringen Materialgewichts und Volumens immer noch sehr praktisch bei Umzügen.

Innovativ und aktuell im Design

Pappe liegt im Trend – und das nicht nur wegen des geringen Kostenaufwandes. Der Karton bietet vielseitige Gestaltungsmöglichkeiten, da die ursprünglich flache Pappe durch Falzen, Biegen und Kleben eine Dreidimensionalität entwickeln kann, die zudem noch äußerst stabil ist.

Pappmoebel

© Giancarlo Zema

Anzeige

Einen Schritt weiter ist der italienische Architekt Giancarlo Zema gegangen, als er die Canyon Collection aus recycelter Pappe entworfen hat. Den Auftrag, den er für das junge italienische Label Origami Furniture ausführte, ist gänzlich von der Natur inspiriert. Die Felsformationen des Grand Canyon standen für die schicken Designermöbel Modell.

Sessel, Sofa, Couchtisch und Leuchte reflektieren die grenzenlosen Schichtungen des Naturwunders Grand Canyon (Arizona,USA), praktische Vertiefungen bieten zudem Stauraum für Taschen und andere Alltagsgegenstände.

Quelle: Giancarlo Zema / Text: Christina Jung