1. Home
  2.  › Wohnen & Haushalt
Dekorative Herbstkränze aus natürlichen Materialien.
Herbstliche Deko

Super herbstliche Kränze selber binden

Dekorativen Kraenze selber basteln macht nicht nur Spaß, es ist auch super einfach. Weiden eignen sich besonders gut, um die herbstliche Deko zu flechten. Mit dieser Anleitung können Sie wunderschöne Kränze in wenigen Schritten selber basteln.

Die goldene Jahreszeit hält inspiriert zu jeder Menge bezaubernder Dekoideen mit natürlichen Materialien. Bunter Blätter hier, Zapfen und Kastanien da – warum nicht einen Kranz aus den schönen Farben des Herbstes machen? Einen tollen Herbstkranz zu flechten ist gar nicht so schwierig. Vor allem Weidenruten eignen sich hervorragend, um einen natürlich schönen Kranz selber zu basteln. Ihre neue Herbstdeko können Sie in wenigen Schritten selbst gestalten.

Ein Kranz aus Weide

Weiden Kranz einfach selber binden.

Finden Sie keine Weiden in der Natur, können die Weidenruten auch in vielen Blumenläden gekauft werden.

Für den herbstlichen Kranz eignen sich am besten Korbweiden, Purpur-Weiden, Silber-Weiden und Flecht-Weiden. Die frisch geschnittenen Ruten lassen sich ganz leicht biegen – falls nicht, dann legen Sie diese einfach für eine Weile ins Wasser, dann kann die Bastelei beginnen. Als Basis dient eine Weidenrute, die in etwa 120 cm lang sein sollte. Zunächst biegen Sie die Rute mit Ihren Händen ein wenig und legen sie anschließend zwei oder drei Mal der Länge nach in eine Kreisform der gewünschten Größe. Es sollte genügen, wenn Sie den Strang jetzt fest in den Händen halten, alternativ können Sie das Ganze auch mit etwas Draht zusammenhalten. So schnell konnten Sie die Grundlage für Ihren neuen Kranz selber basteln.

Anzeige

Stränge hinzu, bis der Kranz dick genug ist

Um die kreisförmig gebundene Weidenrute wickeln Sie jetzt zunächst grob und großzügig, später immer gleichmäßiger weitere Stränge herum, die Sie mit Ihren Händen nach Belieben formen und platzieren. Am besten fangen Sie mit jedem neuen Strang dort an, wo der alte aufgehört hat, dann wirkt Ihr Kranz später glatter und schöner. Natürlich klappt das nicht immer, aber mit ein wenig Erfahrung bekommen Sie auch ein Gefühl dafür, welche Länge die Ruten aus Weide haben müssen, damit das Ergebnis gefällt. Das Ganze wiederholen Sie so lange, bis der Kranz dick genug für Ihren Geschmack ist. Um das Ende der letzten Weidenrute verschwinden zu lassen, verstecken Sie sie einfach zwischen den unteren Schichten.

Herbstliche Deko für den schönen Kranz

Das war gar nicht so schwer, oder? Ihren schönen neuen Kranz haben Sie ganz leicht selber gebastelt. Sie können ihn entweder in seinem ganz natürlichen Look belassen, oder sich für zusätzliche Herbstdeko entscheiden, die Sie mit Draht am Kranz befestigen. Herbstliche Deko für Ihren Kranz finden Sie sowohl im eigenen Garten als auch im Dekoladen Ihres Vertrauens. 

Herbstkranz aus roten Beeren.Neben Blättern, Zweigen, Tannenzapfen und Co. eignen sich auch schöne Beeren als Kranzmaterial.

Anzeige

Wie wäre es mit Laubblättern oder schönen Blüten anderer Pflanzen, die im Herbst blühen? Typische Herbstfarben sind gold, rot, orange, gelb und braun. Auch Zapfen und Kürbisse dürfen auf einem herbstlichen Kranz nicht fehlen. Lassen Sie Ihren Ideen freien Lauf und genießen Sie diese besondere Jahreszeit mit Ihrem selbst gebastelten Herbstkranz.

Material für Herbstkränze sammeln.
Verbinden Sie die Materialsuche doch mit einem schönen Spaziergang in der herbstlichen Natur.
 
Das könnte Sie auch interessieren: 
 
 
Anzeige
 
Quellen: Lovely Greens, Bild: Depositphotos/shebeko, urban light, agneskantaruk, Text: ib