1. Home
  2.  › Channel
  3.  › Fit für's Leben
Die zehn besten Vitamin Tipps
Vitamine erhalten

Zehn Tricks wie Vitamine beim Kochen erhalten bleiben

Nahrhaft, knackig, lecker und gesund – so wünscht sich jeder sein Essen, egal ob im Restaurant oder selbstgekocht zu Hause. Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich mit einfachen Mitteln viele Vitamine sichern.

Gerade in einer Zeit, in der sich Trends wie Kochen oder eine gesunde und bewusste Ernährung und Lebensweise mit einem „Do it yourself“-Hype vereinen, fragt man sich, wie kann ich selbst mein Essen so zubereiten, dass es möglichst viele Vitalstoffe und Vitamine behält!?

Anzeige

Die zehn besten Vitamin Tipps

Hierfür gibt es ein paar einfache Tricks, mit denen das Selbstzubereitete gesund und vitaminreich bleibt:

1. Ausschließlich Obst und Gemüse zubereiten, das wirklich reif ist, aber noch keine braunen Stellen hat. Denn nur vollreif liefert Obst und Gemüse auch die Vitaminhöchstdosis!

2. Obst und Gemüse nur kurz abwaschen, nicht wässern und erst nach dem Waschen zerkleinern, da ansonsten wertvolle Vitamine ins Wasser entweichen und für immer verloren sind.

3. Obst und Gemüse sollten Sie wenn möglich nicht schälen. Die Schale vieler Lebensmittel enthält mitunter am meisten Vitamine und Nährstoffe. Darum sollte sie, wo möglich, mitgegessen werden, zumindest aber während der Zubereitung an den Lebensmitteln bleiben. Bio-Produkte sind dafür besonders geeignet, da sie nicht mit Pestiziden belastet sind.

4. Zutaten wie Kräuter können gut in einem Töpfchen selbst gezogen werden, dann sind sie beim Kochen pflückfrisch und voller gesunder Inhaltsstoffe!

5. Sofern keine erntefrische Ware vorhanden ist, kann und sollte auf Tiefkühlkost ausgewichen werden. Denn auch in tiefgekühlten Lebensmitteln ist der Vitaminanteil vergleichsweise hoch. So fanden Forscher heraus, dass Bohnen, die seit einem Jahr bei -18°C tiefgekühlt worden waren, noch 80 Prozent ihres ursprünglichen Gehalts an Vitamin C aufwiesen.

6. So wenig Wasser und Fett zum Kochen verwenden wie möglich. Das ist zum einen gesünder und zum anderen „vitaminsparender“.

7. Beim Dämpfen, dessen Tradition übrigens bereits seit Jahrtausenden in der asiatischen Küche gepflegt wird, werden Mineralstoffe und Vitamine am besten geschont. Wie der Name verrät, werden die Lebensmittel bei dieser Zubereitungsmethode im Wasserdampf gegart. So bleiben nicht nur Vitamine erhalten, sondern das Gemüse auch knackig und frisch.

8. Fast so schonend wie das Dämpfen ist wasserarmes Dünsten, eine Mischung aus Kochen und Dampfgaren. Die Zutaten werden beim Dünsten entweder in ein wenig Flüssigkeit oder aber im eigenen Saft gegart. Auch dabei werden die Vitamine und Mineralstoffe des Gemüses sehr gut erhalten.

9. Blanchieren ist zudem eine gute Methode, um Blattgemüse vitaminschonend zu garen.

10. Obst und Gemüse dunkel, feucht und kühl lagern und schnell verwerten. Schnittstellen mit Zitronensaft beträufeln, um das „Braunwerden“ und den damit einhergehenden Vitamin-C-Verlust zu vermeiden.

Guten, vitaminreichen Appetit!

P.S.: Leckere Rezepte und weitere Tipps finden Sie auch hier im Blog.

Mehr erfahren zu LaVita, dem Vitalstoffkonzentrat

Anzeige

Bilder: thinkstock, Text: red