1. Home
  2.  › Ernährung
  3.  › Essen
Mit oder ohne Fleisch. Kohle, Gas oder Elektro? Nützliche Tipps für ein gesundes Grillen!
Bewusst Grillen

Bewusst Grillen Tipps für die Saison

Die Grillsaison ist im vollen Gange. Grillen soll Spaß machen, doch es soll keinem Schaden. Bewusst Grillen bedeutet Mensch und Natur dabei nicht aus dem Auge zu verlieren. Das Steak schmeckt doch viel besser, wenn man dabei ein gutes Gewissen haben kann. Wie man nachhaltig den Grill zum Glühen bringt, ohne dabei zum Umweltsünder zu werden.

Der Duft des Grillens ist legendär. Wenn es brutzelt und dampft ist der Sommer da. Grillen im Freien gehört mittlerweile zum Sommer wie das Plantschen im Freibad. Unter freiem Himmel das Feuer anwerfen, den Rost belegen und anschließend mit Freunden die Leckereien naschen ist ein Freizeit-Event der besonderen Art.

Damit das Grillfest zu einem nachhaltigen Freudenfest wird bedarf es nur ein paar weniger Regeln, die einfach umzusetzen sind.

Anzeige

Mais ist nicht die einzige Möglichkeit vegetarisch und lecker zu grillen

Mais ist nicht die einzige Möglichkeit vegetarisch und lecker zu grillen

Achtung! Waldbrandgefahr beim Grillen!

Grundsätzlich:  Wer öffentliche Grillplätze benutzt sollte keine Müllberge hinterlassen, sondern alles ordnungsgemäß entsorgen. Natur und die nachfolgenden Grillfreunde werden es danken. In den Sommermonaten besteht zudem die Gefahr von Waldbränden. Deshalb nicht zu nah an Wäldern,  Gebüschen und Sträuchern das Feuer entfachen. Grundregel für die Entfernung: Mindestens zehn Meter.

Übrigens: Die schwersten Verletzungen beim Grillen entstehen durch Brandbeschleuniger wie beispielsweise Spiritus. Benutzen  Sie zugelassen Grillanzünder.

Und dann kann es losgehen:  Grill anwerfen. Aber: Beim Erhitzen von Lebensmitteln auf dem Grill entstehen bei Temperaturen von über 150 Grad Celsius Giftstoffe, die gesundheitsschädlich sind. Vor allem, wenn Fleisch zu langem auf dem heißen Rost liegt werden solche krebserregenden Dämpfe freigesetzt. Das gilt auch, wenn Fleisch direkt mit dem Feuer in Berührung kommt.

Gesunde Alternativen zum Grillen

Deshalb sollte das Fleisch sofort vom Grill genommen werden, wenn es gar ist. Vermeiden Sie, dass die offene Flamme das Grillgut berührt. Grillschalen und Alufolie können hier sehr hilfreich sein.

Verkohlte Fleischstellen sollten nicht verzehrt werden. Verzichten Sie auf gepökeltes Fleisch und fette Wurst.

Übrigens schmecken nicht nur Wurst und Fleisch auf dem Grill: Maiskolben, Kartoffeln in Alufolie, Gemüsespieße und Fisch sind gesunde Alternativen oder eignen sich als Beilagen.

Und natürlich gibt es auch im Bioladen schmackhafte Variationen: Weizeneiweiß-Steaks, Tofuwürste für Vegetarier oder Biofleisch von gut behandelten Tieren schmeckt mindestens so gut wie Standard-Fleisch. Einfach mal ausprobieren.

Text: Peter Rensch
Quelle: Medical Press
Bilder: ©iStockphotos