1. Home
  2.  › Ernährung
  3.  › Rezepte
Saftiges Rindfleisch zu grillen ist mit ein paar Tricks sehr einfach © Jag_cz/ iStock/ Thinkstock
Rindfleisch gekonnt grillen

Bio-Barbecue: Lecker Grillen mit saftigem Rindfleisch Rezepten

Ein Bio-Barbecue der feinen Sorte: Der Klassiker des Grillens ist sicherlich ein schönes, saftiges Rindersteak. Umso besser, wenn dieses vom Bauern nebenan oder aus der regionalen Bio-Zucht kommt. Mit diesen zwei Rindfleisch-Rezepten können Sie leckere Finger Foods grillen.  

Auf den alltäglichen Grillrost kommen in der Regel meist Würstchen oder mariniertes Schweinefleisch zum Einsatz. Doch absoluter Klassiker der feinen Sorte ist ein saftiges Rindersteak. Wer Rindfleisch auf den Grill legen möchte, sollte jedoch kein zu mageres Fleisch verwenden.  Eine leichte Fettmaserung, die sich beim Grillen ausbrät, hält das Fleisch schön saftig und geschmackvoll.  Steaks aus der Hochrippe bleiben besonders zart und sind nicht so teuer wie beispielsweise ein Roastbeef. Mit den folgenden zwei Rezepten können Sie leckere Finger Foods für das nächste Bio-Barbecue zaubern.

Als Beilage können sich auch Gemüse grillen. Leckere Rezepte finden Sie hier

Anzeige

Die gegrillten Beef Burger mit Guacamole ist ein einfaches, leckeres Essen © Bord Bia

Die gegrillten Beef Burger mit Guacamole sind ein einfaches, super leckeres Essen © Bord Bia

Gegrillte Beef Burger mit Guacamole

Zutaten für 6 Personen

500 g Bio-Rindfleisch, vorzugsweise Rumpsteak, grob gewürfelt
6 kleine, weiche Mehrkornbrötchen
3 reife Tomaten, in Scheiben geschnitten
3 EL Mayonnaise
2 kleine Zwiebeln, in feine Ringe geschnitten
1 kleiner Salatkopf (z.B. Römersalat)
1 kleine, rote Zwiebel, in feine Ringe geschnitten
1 Handvoll frische Korianderblätter für die Burger und einige
Blätter zum Garnieren
1 EL Olivenöl
1 EL Dijon-Senf

Für die Guacamole
1 reife Avocado
1 Tomate, geschält, entkernt und gehackt
1 Knoblauchzehe, gepresst
1 EL frisch gepressten Zitronensaft
einige Tropfen Tabasco-Sauce
Meersalz und frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer

Vorbereitung

Das grob gewürfelte Rumpsteak, die Zwiebelringe, den Senf und den Koriander mit ½ TL Salz im Mixer zerkleinern - die Mischung darf nicht zu fein werden – und zu 6 Burgern formen. Auf einen Teller legen, mit Küchenfolie abdecken und für mindestens ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen (durch die niedrigen Temperaturen werden die Burger fester).

Zubereitung

Die Burger mit einem Pfannenwender leicht flachdrücken und mit der gesamten Bratfläche auf den Grill legen. Je nach gewünschter Garstufe für 3 bis 4 Minuten pro Seite grillen.

Für die Guacamole die Avocado halbieren, das Fruchtfleisch herauslöffeln und mit einer Gabel zerdrücken. Knoblauch, Zitronensaft, Tomate und Tabasco untermischen und leicht würzen.

Die Brötchen halbieren und auf den Schnittseiten auf dem Grill leicht anrösten. Die unteren Brötchenhälften auf vorgewärmte Teller geben, mit etwas Mayonnaise bestreichen und mit einem Salatblatt, Tomatenscheiben und Zwiebelringen belegen.

Jeweils einen fertig gegrillten Burger darauf setzen, 1 EL Guacamole dazugeben und mit Korianderblättern garnieren. Die oberen Brötchenhälften daneben legen und servieren.

Anzeige

Auch das Rindersteak-Sandwich ist ein leckeres Fingerfood © Bord Bia

Auch das Rindersteak-Sandwich ist ein leckeres Fingerfood © Bord Bia 

Sandwich mit Rindersteak und karamellisierten Zwiebeln

Zutaten für 4 Personen

4 x 175 g dünn geschnittenes Bio-Rumpsteak
4 reife Tomaten, in Scheiben geschnitten
100 g Rucola
2 kleine Ciabatta
4 große rote Zwiebeln, in Ringe geschnitten
8 EL Mayonnaise
6 EL Olivenöl
2 EL Balsamico-Essig
2 TL Dijon-Senf
2 TL körniger Senf
2 EL brauner Zucker
Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung

4 EL Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und den Backofen vorheizen. Die in einzelne Ringe aufgeteilten Zwiebeln unter gelegentlichem Wenden 10 Minuten anbraten, bis sie weich und goldbraun sind. Zucker und Balsamico-Essig zugeben und unter ständigem Rühren weitere 2 Minuten schmoren lassen, bis der Zucker geschmolzen ist und die Zwiebelmasse eine leicht sirupartige Konsistenz erreicht hat. In eine Schüssel geben und warmhalten.

Die Pfanne wieder erhitzen und das restliche Olivenöl zugeben. Die Rindersteaks würzen und bei starker Hitze pro Seite 3 bis 4 Minuten kräftig anbraten (Garstufe: well done). Um weniger gut durchgebratene Steaks zu erhalten, Bratzeit entsprechend verkürzen.

Tipp: Während der Grillsaison empfiehlt es sich die Steaks auf dem Rost zu grillen. Dazu einfach je nach Wunsch die Steaks beidseitig 3-6 Minuten grillen.

Ciabatta halbieren, mit den Schnittseiten nach oben im vorgeheizten Backofen auf den Grillrost legen und leicht anrösten. Die Mayonnaise in einer kleinen Schüssel mit den beiden Senfsorten verrühren. Je eine Ciabatta-Hälfte auf einen vorgewärmten Teller legen, mit Senf-Mayonnaise bestreichen und mit Tomatenscheiben belegen. Nach Geschmack würzen und etwas Rucola darüber legen. Die Steaks und die karamellisierten Zwiebeln darauf geben, mit der restlichen Senf-Mayonnaise garnieren und servieren.

Quelle: Bord Bia, Text: Christina Jung