1. Home
  2.  › Freizeit & Reisen
Rezepte für ein idyllisches Picknick unter freiem Himmel.
Fingerfood Rezepte

Fingerfood Rezepte: einfach und schnell für Party, Picknick und Co.

Ob draußen beim Picknick, auf einer Party oder als Vorspeise beim gemeinsamen Essen mit Freunden: Fingerfood ist schon lange viel mehr als ein paar Zahnstocher mit Gaudawürfeln und Weintrauben. Ob für's Fingerfood Picknick oder eine vegetarische Fingerfood Party – wir verraten Ihnen einfache, schnelle und originelle Fingerfood Rezepte!

Mit Fingerfood die Natur kulinarisch genießen

Raus in die Natur! Bei schönem Wetter ist das doch ein Muss. Niemand sollte sich an einem schönen Sommertag in den eigenen vier Wänden aufhalten müssen. Wie wäre es dann mit einem ausgiebigen Picknick in freier Wildbahn? Picknicken ist wieder Trend – und sogar schick, mögen einige sagen! Die Freiluftkultur in Sachen Nahrungsaufnahme ist also wieder in aller Munde. Zeit, sich dem Thema auf kulinarische Weise zu nähern. Denn was wäre ein Picknick ohne die nötige Essensausstattung, ohne leckeres Fingerfood

Anzeige

Fingerfood: Einfach oder piekfein? Hauptsache lecker!

Mit Fingerfood ist das ja so eine Sache: entweder wirkt es zu simpel und bieder oder es sind kleine Kunstwerke, die auf viel zu teuren Keramiklöffeln angerichtet werden. Dabei hat Fingerfood so viel zu bieten. 

Sie können es zum Beispiel als Gruß der Küche bei einem Abendessen für Freunde servieren. Schließlich werden Fingerfood Rezepte immer kalt serviert, daher können Sie es gut vorbereiten und beiseitestellen, um noch andere Dinge vorzubereiten. Außerdem bildet Fingerfood den Hauptbestandteil eines gelungenen Picknicks, da Sie kein weiteres Geschirr und Besteck benötigen. Und wer kein Problem damit hat, große Mengen zu kochen oder zu backen, kann sogar reine Fingerfood Partys geben.

Aber welche Gerichte sind nun also gleichermaßen schick, leicht zu transportieren, Sattmacher und obendrein lecker und ein Augenschmaus? Wir verraten Ihnen Rezepte für einfaches Fingerfood, die dennoch durch Originalität und vor allem Geschmack überzeugen – probieren Sie unsere Fingerfood Ideen aus. Schnell, einfach und genussvoll. Nachmachen erwünscht!

Die besten Fingerfood Rezepte für ein gelungenes Picknick oder eine lustige Party – jetzt hier!

Anzeige

Fingerfood: Gefüllte Tomaten

   
4 Tomaten  60 g Schmelzkäse mit Paprika
Pfeffer 100 g Magerquark
Salz Petersilie

Von den Tomaten eine Haube abschneiden. Die Tomaten mit einem Teelöffel aushöhlen. Das restliche Fruchtfleisch fein würfeln. Schmelzkäse mit dem Magerquark cremig rühren, das gewürfelte Fruchtfleisch der Tomaten unterheben und mit Pfeffer und Salz pikant abschmecken. Käsemasse in die Tomaten füllen und deren Rand mit Petersilie bestreuen.

Rezept für gefüllte Paprika und gefüllte Tomaten.

So einfach gelingt die Picknickvorbereitung. 

Gefüllte Paprika

   
1 grüne Paprikaschote 2 Tomaten
1 gelbe Paprikaschote 150 g Crème fraîche Paprika
 200 g Doppelrahm-Frischkäse 2 Scheiben Toastbrot
Salz, Pfeffer Paprikapulver

Von den Paprikaschoten einen Deckel abschneiden und diesen fein würfeln. Die Schoten entkernen, waschen und gut abtropfen lassen. Die Tomaten würfeln. Toastbrot entrinden, klein schneiden und mit dem Crème fraîche und dem Frischkäse gut vermischen. Paprika- und Tomatenwürfel unterheben und die Käsemasse kräftig mit den Gewürzen abschmecken. In die Paprikaschoten füllen, gut durchkühlen lassen und in fingerdicke Scheiben schneiden.

Herzhafter Käsesalat

   
150 g Räucherkäse Natur 2 EL Essig
150 g Räucherkäse Schinken 3 EL Avocadoöl
1 Frühlingszwiebel Pfeffer, Salz

Räucherkäse vom Stück in 1 cm dicke Scheiben schneiden und dann würfeln, die Frühlingszwiebel in dünne Ringe schneiden. Aus Essig und Avocadoöl eine Marinade zubereiten, kräftig abschmecken und den Käse darin kurz marinieren. Marinade abgießen, die Käsewürfel mit den Zwiebelringen bestreuen und in Cocktailgläsern servieren.

Herzhafter Käsesalat mit Schinken.

Leckere Rezeptideen für ein Picknick in der Natur.

Anzeige

Sesambrötchen mit Räucherkäse

   
2 Sesambrötchen 1 hart gekochtes Ei
3 Scheiben Räucherkäse  

Sesambrötchen halbieren, mit Schmelzkäse bestreichen. Räucherkäse-Scheiben halbieren, das Ei in Scheiben schneiden und die Brötchen damit belegen, mit Schnittlauch garnieren.

Käsebaguette

   
1 kleines Baguette (125 g) 1 hart gekochtes Eigelb
100 g Schmelzkäse Sahne  Radieschenscheiben

Baguette halbieren, beide Hälften mit Schmelzkäse bestreichen, mit Radieschenscheiben belegten und mit dem gehackten Eigelb bestreuen.

Für süße Leckermäuler haben wir natürlich auch ein tolles Rezept!

Kirschkuchen im Glas

Für die Kirschen:

   
300 g Sauerkirschen 1/2 Vanilleschote, 10 Espressobohnen
50 ml Orangensaft 30 g Muscovado-Zucker (ersatzweise Rohrzucker)

Für den Rührteig:

   
100 g weiche Butter, 100 ml Schlagsahne 50 g Zucker
75 g Muscovado-Zucker (ersatzweise Rohrzucker) 1 Ei, (Kl. M)
110 g Mehl 100 g Crème fraîche
1 Tl Backpulver Fett für die Gläser

Außerdem

   
8 ofenfeste Gläser (à 160 ml)   Spritzbeutel

Für die marinierten Kirschen die Kirschen entsteinen. Vanilleschote längs einritzen und das Mark herauskratzen. Orangensaft, Muscovadozucker, Espressobohnen, Kirschen, Vanilleschote und -mark in einen Topf geben und alles aufkochen. 30 Minuten ziehen lassen.

Kirschen in ein Sieb gießen, dabei den Saft auffangen. Vanilleschote und die Espressobohnen entfernen. Kirschsaft ca. 6 Minuten sirupartig einkochen und beiseite stellen.
Für den Rührteig die Butter und beide Zuckersorten mit den Quirlen eines Handrührers mindestens 8 Minuten cremig aufschlagen. Das Ei unterrühren. 100 g Mehl mit dem Backpulver mischen und abwechselnd mit der Crème fraîche unterrühren.
Kirschen mit dem restlichen Mehl bestäuben und unter den Teig heben. Die Gläser ausfetten und den Teig zur Hälfte einfüllen (am besten geht das mit einem Spritzbeutel ohne Tülle). Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) auf der 2. Schiene von unten 20-25 Minuten backen.
Auf einem Gitter abkühlen lassen. Kuchen mit geschlagener Sahne und mit Sirup beträufelt servieren und zum Picknick mitnehmen!

Fingerfood: Vegetarische Mini-Quiche Lorraine

   
1 Paket fertiger Blätterteig aus dem Kühlregal 1 Stange Lauch
Circa 30 g feines Sojagranulat 2 Eier
200 ml Sahne Salz, Pfeffer und Muskat

Was Sie darüber hinaus benötigen:

   
Muffinförmchen Backtrennspray oder Öl
Runde Ausstechform

Vegetarische Mini-Quiche Lorraine

Zubereitung:

  1. Waschen Sie zunächst den Lauch und schneiden Sie ihn in sehr feine Streifen. Bestreuen Sie ihn gut mit Salz und lassen Sie ihn für mindestens 30 Minuten in einem Abtropfsieb ziehen.
  2. Kochen Sie Wasser auf und geben Sie es zusammen mit etwas Gemüsebrühe über das Sojagranulat.
  3. Heizen Sie den Backofen auf 180 Grad Umluft vor.
  4. Schlagen Sie die Eier zusammen mit der Sahne auf und geben Sie nur etwas Salz, aber ordentlich Pfeffer und Muskat hinzu.
  5. Rollen Sie den Blätterteig so dünn wie möglich aus und stechen Sie mit einem Glas oder einer kreisförmigen Form zum Anrichten Kreise aus, die etwas größer als der Boden der Muffinformen sind.
  6. Wringen Sie den Lauch gut aus, damit möglichst viel Wasser abtropft. Als nächstes lassen Sie das überschüssige Wasser des Sojagranulats abtropfen. Vermischen Sie nun das Sojahack mit dem Lauch.
  7. Fetten Sie die Mulden der Muffinformen gut ein und legen Sie den Blätterteig so hinein, dass ein kleiner Rand an den Seiten hervorsteht.
  8. Geben Sie zunächst die Lauch-Soja-Mischung in die Förmchen und gießen Sie anschließend vorsichtig etwas von der Ei-Sahne-Masse hinzu.
  9. Backen Sie die Mini-Quiche-Lorraine für etwa 30 Minuten.

Tipp: Wenn etwas von dem Blätterteig übrig bleiben sollte, können Sie aus den Resten kleine Kugeln formen und sie in einer Gewürzmischung wälzen und mitbacken. Oder Sie reißen sich kleine Stückchen ab und tunken Sie in Zimt und Zucker und backen sie mit. Sollte von der Füllung etwas übrig bleiben, können Sie sie wie Rührei in einer Pfanne zubereiten.

Anzeige

Fingerfood: Anatolische Kartoffelfrikadellen

   
300 g Kartoffeln 300 g Couscous (ggf. Hirse)
½ Bund Petersilie ½ Bund Lauchzwiebeln
1 Zitrone 1 Blattsalat
Salz und scharfes Paprikagewürz

Zubereitung:

  1. Kochen Sie die Kartoffeln wie Pellkartoffeln und lassen Sie sie lieber etwas länger drin.
  2. Kochen Sie den Couscous mit der zweifachen Menge an Wasser auf und rühren Sie ihn gelegentlich um oder geben Sie bei Bedarf Wasser nach – er muss richtig weich werden.
  3. Hacken Sie die frische Petersilie und die Frühlingszwiebeln ganz klein und pressen Sie die Zitrone.
  4. Nachdem die Kartoffeln gekocht und abgekühlt sind, können Sie sie pellen und in grobe Stücke bröckeln.
  5. Geben Sie nun den Couscous zusammen mit ordentlich Salz, Paprikapulver, Zitronensaft, Frühlingszwiebeln und Petersilie – nach Belieben natürlich auch mit anderen Kräutern und Gewürzen – zu den Kartoffeln und kneten Sie alles ordentlich mit Ihren Händen zu einer homogenen Masse.
  6. Halbieren Sie nun die Salatblätter und nehmen Sie eine kleine Handvoll der Kartoffel-Couscous-Masse in Ihre Hand und drücken Sie sie leicht zusammen. Die Abdrücke Ihrer Hände dürfen dabei ruhig noch zu sehen sein. Geben Sie nun jede kleine Kartoffelfrikadelle in ein Salatblatt und rollen Sie sie ein – fertig!

Fingerfood: Blätterteigschneckenlollis

Dieses Rezept ist ein besonders einfaches und schnelles Fingerfood Rezept und kann sowohl herzhaft als auch süß zubereitet werden!
 
Zutaten:
   
2 Blätterteig aus dem Tiefkühlregal (Selbstgemachtes) Pesto oder (selbstgemachte) Marmelade

Was Sie darüber hinaus benötigen:

 
Schaschlikspieße

Zubereitung:

  1. Heizen Sie den Backofen auf 180 Grad Umluft vor.
  2. Rollen Sie den Blätterteig aus und streichen Sie mit einem Backpinsel das Pesto oder die Marmelade gleichmäßig auf den Blätterteig. Lassen Sie dabei an den Rändern etwas Platz.
  3. Rollen Sie vorsichtig den Blätterteig von der langen Seite aus ein und drücken Sie das Ende gut zusammen.
  4. Nehmen Sie ein scharfes Messer und schneiden Sie vorsichtig etwa 0,5 cm dicke Scheiben ab.
  5. Als nächstes nehmen Sie einen Schaschlikspieß und stechen ihn vorsichtig etwa 2 cm tief in die Blätterteigschnecke.
  6. Wiederholen Sie diesen Vorgang mit allen anderen Scheiben und legen Sie die Blätterteigschneckenlollis etwas versetzt auf das Backblech.
  7. Nach 10 bis 12 Minuten können die Lollis aus dem Backofen genommen werden.

Tipp: Besonders hübsch angerichtet ist dieses Fingerfood Rezept, wenn Sie einen Übertopf für Blumen nehmen, ihn mit Sand befüllen und die Lollis hineinstecken. So sehen sie wie kleine Blumen aus.

Fingerfood: Schoko-Erdbeeren

   
500 g frische Erdbeeren 200 g Kuvertüre (Zartbitter oder Vollmilch)
Ggf. gehakte Pistazien oder Nüsse

Was Sie darüber hinaus benötigen:

   
Pralinenbesteck Backpapier

Fingerfood: Schoko-Erdbeeren

Zubereitung:

  1. Entfernen Sie das Grün der Erdbeeren und waschen Sie sie ab.
  2. Setzen Sie ein heißes Wasserbad auf, hacken Sie die Kuvertüre und lassen Sie sie über dem Wasserbad schmelzen. Rühren Sie sie dabei gelegentlich um, sodass keine Klumpen übrig bleiben.
  3. Geben Sie nun eine Erdbeere nach der anderen vorsichtig in die flüssige Kuvertüre, bis sie vollständig mit der Kuvertüre überzogen ist.
  4. Nehmen Sie die Erdbeere vorsichtig mit dem Pralinenbesteck heraus und lassen Sie sie ein wenig abkühlen.
  5. Wenn Sie wollen, können Sie –nachdem die Kuvertüre etwas abgekühlt ist aber noch nicht vollständig kalt ist – gehackte Nüsse oder Pistazien auf die Erdbeeren geben.

Die Erdbeeren können Sie entweder auf einem Teller anrichten oder aber genauso wie die Blätterteigschneckenlollis auf Schaschlikspieße pieken und in einem Glas oder mit Sand befüllten Blumenübertopf anrichten.

Wir wünschen: Guten Appetit!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gesunde Ernährung für die Fahrt in den Urlaub

Anzeige

Quellen: Wirths Essen und Trinken, Bild: Wirths Essen und Trinken, Depositphotos/walakte, IMelnyk, bhofack2,  Text: Svenja OederWirths