1. Home
  2.  › Ernährung
  3.  › Rezepte
Valentinsherz

Valentinsherzen: Weil Liebe durch den Magen geht

In einer Woche ist wieder Valentinstag. Und da die Liebe bekanntlich durch den Magen geht, bietet sich nichts besser an, als sein Herzblatt mit einem selbstgebackenen Präsent zu überraschen. Wem Rosen und Pralinen zu bieder sind und wer es lieber persönlicher mag, für den haben wir hier kulinarische Inspirationen zusammengestellt. Drei Rezeptideen für Valentinsherzen.

Valentinsherz mit Walnüssen und Erdbeeren

Zutaten für eine kleine Herzbackform (ø 15 cm):

Für den Boden:
2 Eier
90 g Zucker
120 g Crème fraîche
1 TL Backpulver
120 g Mehl
50 g Walnüsse

Für die Kaffeecremefüllung:
70 g Butter
1 Ei
2 EL Zucker
2 TL Instantkaffeepulver
20 g Walnüsse, fein gehackt
Heißes Wasser

Für die Glasur:
150 g Schokoladenkuvertüre
200 g Crème fraîche
20 g Butter

Glasierte Walnüsse:
40 g Walnüsse
30 g Zucker
1 ½ TL kaltes Wasser
1 TL Butter

Zur Dekoration:
Erdbeeren
Minzblättchen

Zubereitung:

1. Für den Boden Walnüsse etwa acht Minuten im Backofen bei 180°C rösten, abkühlen lassen und grob hacken.

2. Eier und Zucker in einer Schüssel schaumig schlagen. Crème fraîche in einer anderen Schüssel mit einem Schneebesen steif schlagen, anschließend mit Zucker und Eiern verrühren.

3. Backpulver und Mehl sieben und in die Schüssel zu Ei, Zucker und Crème fraîche geben. Alle Zutaten mischen. Die grob gehackten Walnüsse nach und nach hinzufügen und verrühren.

4. Den Teig in eine eingefettete herzförmige Backform geben und ca. 40 Minuten bei 180°C backen. Nach dem Auskühlen vorsichtig aus der Form holen und vollständig auskühlen lassen.

5. Für die Kaffeecremefüllung weiche Butter mit einer Gabel zerdrücken und rühren.

6. Ei und einen Esslöffel Zucker in einen Topf geben und unter Rühren leicht anwärmen. Anschließend von der Wärme nehmen und so lange mit dem Schneebesen rühren, bis die Masse schaumig ist.

7. Einen weiteren Esslöffel Zucker mit einem Esslöffel Wasser in einer Pfanne zum Kochen bringen. Den Ei-Zucker-Schaum hinzufügen, alles vermischen und abkühlen lassen. Anschließend die weiche Butter einrühren. Das Kaffeepulver in zwei Teelöffeln heißem Wasser auflösen und zur Mischung geben, ebenso die fein gehackten Walnüsse. Alle Zutaten vermengen und beiseite stellen.

Anzeige

8. Für die Kuvertüre Crème fraîche und Butter in einem Topf zum Köcheln bringen und die Schokoladenkuvertüre stückweise bei mittlerer Hitze darin schmelzen und verrühren. Abkühlen lassen und beiseite stellen.

9. Für die glasierten Walnüsse Zucker mit Wasser in eine Pfanne geben und bei mittlerer Hitze karamellisieren lassen. Walnüsse hinzugeben und im Karamell wenden. Butter hinzugeben und alle Zutaten vermischen. Die karamellisierten Walnüsse auf ein ausgelegtes Backblech geben und auskühlen lassen.

10. Den ausgekühlten Teig vorsichtig in drei gleichmäßige Kuchenböden schneiden. Die Kaffeecremefüllung gleichmäßig auf die Tortenböden streichen und schichten. Den Kuchen mit der Kuvertüre überziehen und im Kühlschrank trocknen lassen. Anschließend mit glasierten Walnüssen, Erdbeeren und Minzblättchen dekorieren.

Valentinskekse

Valentinskekse mit Walnüssen in Herzform sind eine wirklich schöne Überraschung © California Walnut Commission

Valentinskekse mit Walnüssen

Zutaten für ca. 42 Herzkekse:
100 g Puderzucker
120 g Butter (weich)
120 g Frischkäse, fettreduziert
90 g brauner Zucker
1 Ei
1 TL Vanilleextrakt
130 g Walnüsse
200 g Mehl
¼ TL Salz
¾ TL Zimt, gemahlen

Zur Verzierung:
120 g Zartbitter Kuvertüre
60 g Walnüsse, gehackt

Zubereitung:

1. Puderzucker, zimmerwarme Butter, Frischkäse und braunen Zucker mit dem Handmixer auf höchster Stufe verrühren. Wenn die Mischung leicht und locker geschlagen ist, das Ei und den Vanilleextrakt zugeben und für einige Minuten mit dem Mixer verrühren.

2. Walnüsse grob hacken, dann mit 100 g Mehl in den elektrischen Mixer geben und Walnüsse fein mahlen. Walnuss-Mehl-Mischung, das restliche Mehl, Salz und Zimt zur Butter-Mischung geben und unterrühren.

3. Teig zwischen zwei Lagen Backpapier etwa 1 cm dick ausrollen und im Tiefkühlfach oder Kühlschrank so lange frieren, bis der ausgerollte Teig fest ist. Backofen auf 180° C (Umluft: 160° C, Gas: Stufe 2) vorheizen. Anschließend den Teig aus dem Tiefkühlfach nehmen und mit einer Ausstechform Herzen ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Kekse etwa 12 bis15 Minuten backen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

4. Kuvertüre im Wasserbad vorsichtig schmelzen. Walnüsse fein hacken und kurz rösten. Anschließend die abgekühlten Kekse mit Kuvertüre und gehackten Walnüssen verzieren.

Kleine_Valentinsherzen

Die kleinen Valentinsherzen für Sie und Ihn können Sie individuell mit dem jeweiligen Namen verzieren. Dadurch wird es ein sehr persönliches Präsent © California Walnut Commission

Kleine Valentinsherzen

Zutaten für 2 Herzen:

120 g Walnusskerne
50 g Butter
50 g Zucker
1 Beutel Rum-Aroma
1 Prise Salz
1 Ei
75 g Mehl
25 g Speisestärke
2 TL Kakao
1/2 TL Backpulver
2 EL Milch

Außerdem:
150 g weiße Kuvertüre
50 g Vollmilch-Kuvertüre

Zubereitung:

1. Zwei Walnusskerne zur Seite legen. Restliche Kerne hacken. Butter, Zucker, Salz, Rum-Aroma in einer Rührschüssel verrühren, Ei hinzufügen und weiterrühren, bis der Zucker aufgelöst ist.

2. Nach und nach Mehl mit Stärke, Kakao und Backpulver, 50 g Walnüsse und Milch unterrühren. Teig in zwei gefettete Herzformen füllen und bei 175 °C (Gas Stufe 3) ca. 25 Minuten backen.

3. Auf ein Kuchengitter stürzen und abkühlen lassen. Kuvertüre gemäß Anleitung getrennt schmelzen.

4. Die Herzen mit weißer Kuvertüre überziehen. Vollmilchkuvertüre in einen Gefrierbeutel füllen, Spitze abschneiden und die Herzen mit der flüssigen Schokolade nach Belieben verzieren. Die Herzen jeweils mit 2 Walnusshälften, die Ränder mit gehackten Nüssen dekorieren.

Quelle: California Walnut Commission / Text: Christina Jung