1. Home
  2.  › Ernährung
  3.  › Trinken
Yvonne Willicks hat 10 Tipps für den nachhaltig leckeren Kaffee-Genuss
Köstlicher Kaffee

Zehn Kaffee-Tipps von Yvonne Willicks

Kaffee ist das Lieblingsgetränk der Deutschen. Doch wie gelingt köstlicher und nachhaltiger Kaffee? Was müssen Sie beim Einkauf, bei der Zubereitung und unterwegs beachten? Yvonne Willicks hat zehn Tipps für Sie.

Ganze 162 Liter Kaffee trinkt der Durchschnittsdeutsche im Jahr. Doch worauf sollte man beim Einkauf, beim Kaffeekochen und unterwegs achten? Mit diesen zehn Tipps können Sie köstlichen und nachhaltigen Kaffee genießen.

Anzeige

Die zehn besten Tipps für nachhaltig köstlichen Kaffee

1.       Den Kaffeefilter vor der Benutzung einmal unter fließendes Wasser halten und auswaschen. Papier staubt und sorgt sonst für einen ungewollten Beigeschmack.

2.       Chlor beeinträchtigt das Aroma und kann Auswirkungen auf die Gesundheit haben. Kaufen Sie deswegen immer chlorfrei gebleichte Kaffeefilter.

3.       Mythos: Salz oder Kakao im Filter verbessern den Kaffeegeschmack. Das ist Quatsch! Entscheidend ist stattdessen die Qualität des Kaffees.

4.       Je kürzer der Kaffee beim Filtern beziehungsweise Aufgießen mit dem Wasser in Kontakt kommt, desto weicher wird er.

Zu einem leckeren Kaffee passend Cupcakes immer gut

5.       Vorsicht Umweltsünde „Coffee to go“! Allein in Berlin werden jeden Tag 500.000 Pappbecher für einen Kaffee zum Mitnehmen verschwendet. Die Becher lassen sich als Verbundverpackungen auch nur schlecht recyceln. Besser also einen nachfüllbaren Mehrwegbecher mitnehmen.

6.       Für einen optimalen Kaffeegenuss sollte man das Wasser filtern, wenn es über sechs Grad Härte hat. Den Härtegrad Ihrer Stadt oder Region finden Sie auf der Homepage Ihres Wasserversorgers.

7.       Vorsicht Preisfalle bei Kapselmaschinen! Bei der Anschaffung einer Kapselmaschine immer den Preis der Kapseln mitbedenken, denn das Gerät an sich ist oft günstig, teuer wird es durch die nötigen Kapseln. Außerdem sind energieaufwendig hergestellte und nicht recycelte Aluminiumkapseln ein großes Umweltproblem.

8.       Die günstigste und nachhaltigste Variante Kaffee zuzubereiten ist die ganz klassische Filtermethode. Hier kann man selbst bestimmen, welcher Kaffee verwendet wird, und es entsteht viel weniger Verpackungsmüll.

9.       Um sicher zu sein, dass es sich um fair gehandelten und qualitativ  hochwertigen Kaffee handelt, empfiehlt es sich, seinen Kaffee direkt in einer Kaffeerösterei zu kaufen. Neben fachkundiger Beratung hat man hier auch meistens die Möglichkeit, die verschiedenen Kaffeesorten vorab zu probieren.

10.   Ein entscheidendes Kriterium bei der Kaffeezubereitung: der Mahlgrad. Jede Zubereitungsart erfordert ihren eigenen Mahlgrad. Beim Kaffeekauf also immer auf den Mahlgrad achten oder nachfragen, ob er für die jeweilige Zubereitungsart geeignet ist. Siebträgermaschinen benötigen einen anderen Mahlgrad als beispielsweise Filtermaschinen.

Das könnte Sie auch interessieren: Y.Willicks 10 Tipps zur Lebensmittelaufbewahrung

Anzeige

Quelle: ARD/WDR; Bilder: ARD, depositphotos/belchonock ; Autor: kle