1. Home
  2.  › Familie
  3.  › Finanzen

Neues Anlagemodell: Lokal in Windkraft investieren

Windkraft ist die Energie der Zukunft und immer häufiger wird sie lokal auf dem Binnenland genutzt. Für Anleger, die auf Nachhaltigkeit setzen gibt es nun ein lukratives Beteiligungsangebot im bayerischen Odenwald

Windpark - Eine lukrative Anlage im bayerischen Odenwald ©iStockphoto
©Stockbyte

Windpark - Eine lukrative Anlage im bayerischen Odenwald ©Stockbyte















 

Klassische Banken geraten immer wieder in Verruf, weil es nicht stringent gelingt, „saubere“ Geldanlagen anzubieten. Es wird in Unternehmen investiert, die in Rüstungsprojekte investieren, Kinderarbeit tolerieren und andere ethisch-soziale Grundsätze vermissen lassen. Viele Anleger suchen deshalb gezielt nach nachhaltigen Investitionsmöglichkeiten bei denen attraktive Konditionen geboten werden und soziale, ökologische und ethische Aspekte im Fokus stehen.

Eine Anlagemöglichkeit, die diese Parameter erfüllt ist die Investition in das Windparkprojekt Bayerischer Odenwald. Der Anleger kann sich direkt an dem Bau und Betrieb von fünf Windkraftanlagen des Anbieters Nordex N117. beteiligen. Die Anlagen sind für den Einsatz im Binnenland optimiert und schon bei geringen Windgeschwindigkeiten von 4-10 m/s leistungsfähig. Das Projekt ist im bayerischen Teil des Mittelgebirges im Odenwald in der Gemeinde Eichenbühl angesiedelt. Nordex ist übrigens einer der erfahrensten und besten Windturbinenproduzenten mit Sitz in Rostock.

Es handelt sich um das 21. Beteiligungsmodell des renommierten Münchner Anbieters Green City Energy AG. 17 seiner Modell konnten planmäßige oder über Plan auszahlen und auch die übrigen vier konnten bereits Ausschüttungen leisten.

Anzeige

Direktes Beteiligungsmodell

Beim Projekt im Odenwald handelt es sich um eine direkte Beteiligung, so dass Anleger entsprechend der gezeichneten Anteile, ein volles Mitbestimmungsrecht genießen, ein unternehmerisches Risiko tragen und somit im vollen Umfang vom unternehmerischen Erfolg profitieren. Mehrerlöse können generiert werden, wenn z.B. die Windkraftanlage länger als die durch staatliche Förderung vorgegebenen 20 Jahre in Betrieb ist. Was als wahrscheinlich gilt, denn die Lebensdauer von gut gewarteten Windturbinen ist normalerweise deutlich länger. Auch die Pachtverträge der Grundstücke wurden deshalb mit Verlängerungsoption ausgestattet.

Das Projekt gilt als besonders nachhaltig, da es grünen Strom in Süddeutschland produziert, wo die großen Stromverbraucher  angesiedelt sind, die Windstrom von der Küste Norddeutschlands beziehen. Mit dem Odenwald-Projekt werden somit Leitungsverluste vermieden und die Natur vor neuen Stromtrassen verschont. 9.300 Haushalte können mit Strom versorgt werden. Damit wird eine jährliche Einsparung gegenüber der konventionellen Energieerzeugung in Kraftwerken von 19.000 Tonnen des schädlichen CO2 erzielt.

Weitere Informationen finden Sie unter: grünesgeld

Text: Peter Rensch
Quelle: gruenesgeld24.de
Bild: ©iStockphoto, ©Stockbyte