1. Home
  2.  › Familie
  3.  › Kinder
Aktionsspiel nachhaltiger Konsum
Nachhaltiger Konsum?!

Jugendliche lernen, was nachhaltiger Konsum ist

Fast 20 Prozent der Jugendlichen zwischen 14 und 19 Jahren wissen nicht, was nachhaltiger Konsum ist. Es fehlt die Zeit und Lust, sich um solche Themen zu kümmern. Ein neues Aktionsspiel möchte ihre Sicht auf nachhaltigen Konsum ändern.

Was ist nachhaltiger Konsum? Kannst du beschreiben, worum es dabei geht? Jugendliche sind leider besonders schlecht informiert, wenn es um das Thema nachhaltiger Konsum geht. Rund 20 Prozent der Jugendlichen zwischen 14 und 19 wissen nicht, was das eigentlich so genau bedeutet. Jedem vierten fehlt die Zeit oder Lust, sich mit solchen Dingen zu befassen. Das ist schade, denn die meisten Jugendlichen haben eine grundsätzlich positive Einstellung zu Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen. Wäre da nicht die Fast Fashion Industrie, die Konsumdruck ausübt. Und kam nicht gerade die neueste Playstation auf den Markt? Um die jungen Menschen zu erreichen, startet jetzt ein neues Aktionsspiel.

Anzeige

Den Alltag genauer unter die Lupe nehmen

Was bedeutet nachhaltiger Konsum? Wo fängt er an und wo hört er auf? 90 Jugendherberge führen bundesweit Jugendliche an umweltbewusstes und soziales Handeln heran. Als Teil einer Kooperation zwischen dem Deutschen Jugendherbergswerk und dem Rat für Nachhaltige Entwicklung sorgt „Fleisch oder Fahrrad – tausch dich glücklich. Das Aktionsspiel zum Nachhaltigen Warenkorb“ dafür, dass Jugendliche mit Hilfe von Spielkarten aus Mode und Kosmetik, Essen und Trinken, Elektronik und Digitales, Reisen und Mobilität ihre Konsumentscheidungen genauer unter die Lupe nehmen können. Das Aktionsspiel wurde in die Bildungsprogramme der 90 teilnehmenden Jugendherbergen gebucht, Lehrerinnen und Lehrer können es für den Aufenthalt ihrer Klassen dort buchen oder unter www.nachhaltiger-warenkorb.de für den Unterricht bestellen. Statt vorgesetzter, fertiger Lösungen werden die Schulklassen zum Nachdenken angeregt. Besonders auf Klassenfahrten bleibt viel Zeit dafür. Die Kids gewinnen etwas Abstand zum Alltag und können ihn auf diesem Weg mal durch eine andere Brille betrachten.

Anzeige

Der Nachhaltige Warenkorb

Um bewusster zu konsumieren, entwickelte der Rat für Nachhaltige Entwicklung den Nachhaltigen Warenkorb: Ein Einkaufsführer, der auf nachhaltige Konsumalternativen hinweist und Faustregeln vorstellt, die konkrete Konsumentscheidungen ermöglichen sollen. Die Entscheidungshilfen umfassen Konsumentscheidungen aus 16 Themenbereichen: Lebensmittel, Wohnen und Bauen, Haushalt und Elektronik, Reisen und Mobilität sowie Mode und Kosmetik. Der Nachhaltige Warenkorb listet zudem Bewertungen von Siegeln und Produktkennzeichnungen auf. Er wird jedes Jahr auf wissenschaftlicher Basis aktualisiert und ist als Broschüre sowie im Internet als kostenlose App erhältlich. Mehr Informationen finden Sie unter: www.nachhaltiger-warenkorb.de

Anzeige

Junge Menschen sind wichtige Trendsetter für die Wirtschaft. Mit dem Aktionsspiel zum Nachhaltigen Warenkorb wurde jetzt auch ein mobilisierendes Lehrangebot bereitgestellt, das den Jugendlichen praktisches Wissen und Tipps für nachhaltigen Konsum im Alltag mit an die Hand gibt. 

Das könnte Sie auch interessieren: 

Vorbild sein: so kann man seine Kinder gut erziehen

Anzeige

Quellen: Rat für Nachhaltige Entwicklung, Deutsches Jugendherbergswerk, Bild: Rat für Nachhaltige Entwicklung, Text: ib