1. Home
  2.  › Familie
  3.  › Kinder
Plastikfrei in die Schule starten
Plastikfreier Schulstart

Plastikfreie Alternativen für die Schule

Schnellhefter, Heftumschläge, Klarsichthüllen, Filzstifte, Kugelschreiber, Tintenpatronen… Noch immer ist Deutschland Spitzenreiter im Plastikverbrauch und ein Grund dafür sind auch unsere Schulen.

Wer den Schulanfang plastikfrei gestalten will, steht einer echten Herausforderung gegenüber. Vor allem in der Grundschule haben die Lehrer eine ziemlich genaue Vorstellung davon, welche Materialien angeschafft werden sollen. Auf dem Einkaufszettel stehen dann verschieden farbige Hefthüllen und Schnellhefter, Buchumschläge, Füller und Patronen, Filzstifte, Tuschkasten, Lineal u.v.m. Ganz zu schweigen von den Einwegflaschen, Capri-Sonnen und Brottüten aus Kunststoff, die viele Kinder Tag für Tag dabeihaben.Alternativen zu diesen Plastikutensilien sind bisher nur schwierig oder gar nicht zu finden.

Anzeige

Eine Menge Müll                  

Jedes Jahr werden in Deutschland rund 200 Millionen Schulhefte verkauft, geschätzte 80 Millionen davon werden in Umschläge gesteckt – das bedeutet eine Menge Müll. Zwar gibt es bereits Umschläge und Schnellhefter aus Papier, doch diese sind teurer und halten nicht besonders lange.

Schulmaterial aus Plastik - eine Menge Müll.

Nicht nur Schulhefte, auch Lineale, Anspitzer und Co. erfordern eine Menge an Plastik.

Plastikfreie Alternativen selber machen

Eine Möglichkeit der Plastikepidemie zu entkommen, ist das Basteln bzw. Nähen von eigenen Buchumschlägen. Dazu eigenen sich Stoffe, Tonpapier oder wasserfestes Wachspapier. Selbstgemachte Dinge schonen nicht nur die Umwelt, sondern sind meistens auch langlebiger, da sie mit mehr Respekt behandelt werden.

Anzeige

Umweltschonende Heftumschläge

Wer keine Lust zum Basteln hat, der wird im Onlineshop von Minouki fündig. Sylvia, eine dreifache und umweltbewusste Mutter, gründete das Unternehmen, nachdem sie jahrelang erfolglos auf der Suche nach umweltschonenden Heftumschlägen war. Die bunten Heftumschläge von Minouki bestehen aus beschichtetem Recyclingpapier, das mit dem Blauen Engel ausgezeichnet wurde. Längst muss kein Baum mehr für Papier gefällt werden. Modernes Altpapier ist von Frischfaserpapier nicht mehr zu unterscheiden, die Herstellung, das Bleichen und die chemische Aufbereitung sind schonender und die Umweltbilanz um ein Vielfaches besser.

Umweltschonende Heftumschläge von Minouki.Schule geht auch nachhaltig: Mit umweltfreundlichen Heftumschlägen von Minouki.

Und die anderen Schulsachen?

Den Schulalltag plastikfrei zu gestalten, ist nicht ganz einfach, aber möglich. Anstelle eines Plastiklineals, kann man auch eines aus Holz verwenden, anstelle des Plastik-Farbkastens einen aus Metall mit natürlichen Farben. Anspitzer gibt es ebenfalls aus Metall und Kleber in wiederauffüllbaren Klebeflaschen. Federmappen aus Leder oder Baumwollstoff, sowie wiederbefüllbare Trinkflaschen und Brotdosen aus Edelstahl machen den Start in den plastikfreien Schulalltag perfekt.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren: 

Umweltfreundliche Geschenke für die Schultüte

Anzeige

Quellen: red, Bild: minouki, Depositphotos/pressmaster, BestPhotoStudio, poznyakov, Autorenname: Meike Riebe