1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › DIY
Weihnachtsdeko
DIY Weihnachtsschmuck

DIY - Nachhaltiger Weihnachtsschmuck zum Nulltarif

Festliche Tischdeko, Adventskränze oder Echtbaumalternativen lassen sich mit natürlichen Materialien ganz einfach selber basteln. Zum Nulltarif wird aus Papierresten oder Verpackungsmaterial noch kreativer Weihnachtsschmuck. Drei Ideen im Landhauslook stellen wir hier vor.

Märchenhafte Tischdekoration mit Glücks-Misteln

Märchenhafte Tischdekoration mit Glücks-Misteln

Weihnachten ist das Fest der Liebe und der Familie. Gemeinsame Zeit ist gerade zu den Festtagen für viele das wichtigste Geschenk. Gemütliches Beisammensein verbunden mit süßen Leckereien, heißen Getränken und schön gedeckten Tischen lässt Stimmung aufkommen. Ein Spaziergang vorab tut gut und man kann dabei ein paar "verknöcherte", alte Äste sammeln und kleine Mistelzweige vom Baum abbrechen. Gerade auf Ästen, die schon länger liegen, haben sich bereits Moose und Flechten angesiedelt, die viele Fundstücke aussehen lassen, als kämen sie aus einem Märchenwald. Die Mistelzweige werden zu Hause auf gebrauchte und gespülte Gemüse- oder Marmeladengläser verteilt. In dem man etwas Kräutertee hinzufügt, schimmert das Wasser darin golden. Für eine festliche Tafel arrangiert man die gesammelten Äste nun in der Mitte, verteilt die Vasen mit den Mistelzweigen sowie einige Teelichter oder Kerzenleuchter dazwischen. Reste aus schwarzen Tonpapierbögen sind dekorative Tischsets, auf denen zusätzlich liebevolle Weihnachtsgrüße oder Rezepte aufgeschrieben werden können.

Anzeige
Grüner Adventskranz mit Heidelbeerkraut

Grüner Adventskranz mit Heidelbeerkraut

Im Handumdrehen ist auch ein Adventskranz aus Heidelbeerkraut gebunden. Am Waldboden wachsen die kleinen Heidelbeersträucher, deren grüne Zweige ebenso weihnachtlich wirken, wie Tannenzweige. Nach und nach legt man die einzelnen Ästchen eng um einen Bast- oder Strohkranz und umwickelt sie alle paar Zentimeter mit einer dünnen Kordel oder Draht. Eventuelle Lücken lassen sich mit kleinen Zweigen im nachhinein auffüllen, die einfach dazwischen gesteckt werden. Natürlich kann man den Kranz noch mit kleinen Accessoires bestücken, aber auch in Natur schmückt er jeden Haustüre oder Wand auf besondere Art.

Anzeige

Upcycling Weihnachtsbaum

Upcycling Weihnachtsbaum

Eine dekorative Weihnachtbaumalternative lässt sich komplett aus Abfallprodukten herstellen. Zunächst müssen hierfür wieder mehrere, trockene Holzstöcke, am besten ohne Rinde, gesammelt werden. Darauf achten, dass keine morsch sind, denn die oberen, dünneren Stücke müssen das gesamte Gewicht halten. Die Stöcke mit dicken Kordelresten (kann man das ganze Jahr gut gebrauchen, z.B. um Blumen anzubinden)zu einem Dreieck zusammenbinden.

Jetzt kann eigentlich schon, wie bei einem Echtbaum, dekoriert werden. Aus Papierresten, beschriftet wie auch unbeschriftet, lassen sich Sterne in verschiedenen Formen falten, die dann an die Stöcke geklebt werden. Kleine Papierengelchen kann man selbst noch aus den kleinsten Papierfetzen basteln und je nach Belieben ankleben oder anhängen. Anleitungen zu den Sternen wie auch zu Papierengeln finden sich in allen Varianten im Internet. Diverse Korken, Flaschenstopfen oder Plastikdeckel von beispielsweise Shampooflaschen eignen sich übrigens hervorragend für Köpfe von Figurenanhängern. Die Weihnachtsbaumkugeln bestehen aus alten Kartonschnipseln, die als Paket-Füllmaterial mitgeschickt werden. Mit den Händen drückt man sie zu einer Kugel zusammen und umwickelt sie kreuz und quer mit schimmernden Bandresten.

Anzeige

Die Tannenbaumspitze erhält der upcycling Weihnachtsbaum mit einem Mistel- oder Tannenzweig. Verzieren kann man sie mit einer verwaisten Christbaumkugel, Federn oder mit Bändern. Glitzernde Fundstücke von Oma, einzelne Spielkugeln vom Sperrmüll, Klapperdeckchen aus dem Café nebenan sind ebenfalls vielfältig verwandelbar und tolle Anhänger für die außergewöhnliche Wanddekoration. Eine Lichterkette lässt sich natürlich auch noch einflechten und sorgt bei dem schillernden Weihnachtsschmuck für eine extra Portion Beleuchtung.

Um den Weihnachtsvorbereitungen den Stress zu nehmen, sind nachhaltige, natürliche Weihnachtsdekorationen eine ausgefallene und dennoch feierliche Alternative. Dabei schonen sie nicht nur die Umwelt und den Geldbeutel, sondern können schon in amüsanter Familienrunde vorab gebastelt werden.

Das könnte Sie auch interessieren: 

Adventskalender selbst gestalten - 15 tolle Ideen

Anzeige

Quellen: Tine Esser, Bilder: Pia Göpfert, Text: Tine Esser